Sie sind hier:  » Startseite » Box unten » Leserreise auf der Donau

Mit dem LW auf Flusskreuzfahrt gehen

Leserreise auf der Donau vom 10. bis 17. Oktober 2020

Um das Leserreisenangebot abzurunden, wird auch eine Flusskreuzfahrt angeboten. Dabei soll das Schiff möglichst nur mit Lesern landwirtschaftlicher Fachzeitschriften, also vorwiegend Landwirten, gefüllt werden. Unter dem Motto „Wir unter uns“ wird das sicher ein tolles Erlebnis. Die Reise führt von Passau nach Budapest und zurück.

Die Basilika von Esztergom ist weithin sichtbar.
Foto: Brüggemann

Natürlich werden unterwegs diverse Ziele angefahren, so wird es bei einem Ausflug in die Wachau um die Marille gehen. Nach einer kurzen Fahrt durch die wunderschöne Landschaft besuchen die Reisenden den Betrieb Aufreiter, er ist einer der bekanntesten Marillenbauern der Region. Man erfährt einiges über die Hintergründe des Anbaus bis hin zur Verkostung. Ob als Frizzante oder Nektar, die Produktion hat vieles zu bieten. Für die Konfitüre aus Marillen ist sogar der Ausdruck Marmelade geschützt worden. Ein weiterer Halt wird dann in Krems und Dürnstein in der Wachau sein, das als landschaftliche und architektonische Schönheit zu den bekanntesten touristischen Zielen Österreichs zählt. Esztergom war vom 10. bis 13. Jahrhundert die Hauptstadt Ungarns. Die geschichtsträchtige Basilika steht weit sichtbar auf dem Burgberg.

Aufenthalte in Budapest

Kurzweilig wird sicher auch der Aufenthalt in Budapest, im geschäftigen Zentrum und rund um die Budaer Burg. Ein Ausflug führt entlang der Donau in das ländliche Gebiet der Puszta in den Nationalpark „Kiskunság“, der etwa 50 km südlich von Budapest liegt. Auf der Tanyacsárda werden die Reisenden mit Schnaps und Salzkuchen zu einer typischen und rasanten Pferdevorführung empfangen. Anschließend gibt es ungarische Spezialitäten wie Salami, Tomaten, Paprika und Wein. Der Leiter des Betriebes stellt anschließend das Gestüt vor. 40 km nördlich von Budapest wird Visegrad besucht, wo die 1247 erbaute Zitadelle majestätisch auf einem Berg liegt.

Leistungen und Preise

Schifffahrt von Passau durch die wunderschöne Landschaft der Wachau nach Budapest und zurück nach Passau. Alle Kabinen liegen außen, zum Teil mit französischem Balkon. Vollpension, die meisten Getränke sind inclusive, legere Kleidung, die Bordsprache ist deutsch.

Zahlreiche weitere Leistungen sind inclusive, wie auch die Bahnfahrkarte von allen deutschen Bahnhöfen nach Passau sowie auch eine Reiserücktrittsversicherung und das Ausflugspaket. Preis, je nach Kabinenkategorie 1.099 bis 1.999 Euro pro Person.

Programm, weitere Informationen und Anmeldeunterlagen gibt es bei: BBV Touristik GmbH, Max-Joseph-Str. 7a, 80333 München, 089/55873650, E-Mail: info@­bbv-touristik.de.

Rechtzeitig reservieren

In Bratislava, der Hauptstadt der Slovakei, die von Weinbergen der Kleinen Karpaten umgeben ist, hat man von der Burg einen atemberaubenden Ausblick auf die Donau und die Altstadt. Die Walzermetropole Wien, geprägt durch Mozart, Beethoven und Siegmund Freud, ist bekannt durch ihre kaiserlichen Paläste. Das Städtchen Melk ist das Tor zur Wachau, das weltberühmte Stift Melk, das majestätisch auf dem Berg liegt, gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Da das Schiff nur über 75 Kabinen verfügt, sollte man sich rechtzeitig einen Platz für diese einmalige Reise reservieren.

 – LW 43/2019