Hallen mit Zeltdach sind vielfältig einsetzbar

Schneller Auf- und Abbau bei Hallen von Röder

Die Röder Zelt- und Veranstaltungsservice GmbH mit Hauptsitz in Büdingen-Wolferborn entwickelt und installiert seit 60 Jahren flexible Hallen und Zelte für Industrie, Veranstaltungen und Logistik. Für landwirtschaftliche Betriebe sind die Konstruktionen die perfekte Lösung zur Lagerung von Getreide, Futtermitteln, Saatgut, Heu und Stroh bei saisonalen Lager-Engpässen, zur artgerechten Tierhaltung oder als vollausgestattete Maschinenhallen, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Viele Landwirte nutzten Gelegenheit zum Praxis-Test

Feldabende von Aebi, John Deere und Köckerling

Wie die Veranstalter in einer Pressemeldung mitteilen, konnten die Landwirte John Deere Traktoren von 120 bis 370 PS, Köckerling Bodenbearbeitung und Sätechnik von 3 bis 6 Meter, John Deere Mähdrescher und eine Rundballenpresse im praktischen Einsatz erleben. Erfreulich sei das große Interesse an...

 

Garant für sichere Ausbringung

Firma Kotte setzt auf effizientes Nährstoffmanagement

Die in Niedersachsen ansässige Firma Kotte Landtechnik produziert seit 1967 unter dem Namen garant Gülletechnik. Um den immer strengeren Anforderungen der Düngeverordnungen gerecht zu werden, stellt das Unternehmen auf der Agritechnica nun einige Lösungen für ein effizientes und bedarfsgerecht steuerbares Nährstoffmanagement vor.

Mehr Präzision im Pflanzenschutz

Dammann stellt neue Technik zur Feinjustierung vor

Die Firma Dammann, die seit mittlerweile 50 Jahren Geräte zum Ausbringen von Pflanzenschutzmitteln entwickelt, stellt auf der Agritechnica im November einige Neuheiten aus dem Bereich der Pflanzenschutz-Präzisionstechnik vor.

Neue BASF-Strategie für die Landwirtschaft

Wechsel vom Pflanzenschutz- zum Agro-Unternehmen

BASF treibt die Umwandlung ihrer Agrarsparte vom Pflanzenschutz-Anbieter (bis 2018 Unternehmensbereich Crop Protection) zum Dienstleister für die Landwirtschaft (BASF Agricultural Solutions) voran, der neben dem Pflanzenschutz heute auch Saatgut und digitale Lösungen anbietet.

Emissionsfrei und trotzdem leistungsstark

Firma JCB stellt vollelektrischen Teleskopstapler vor

„Der elektrische JCB 30-19E Teletruk gehört zu einer neuen Generation innovativer Produkte namens E-TEC mit null Emissionen am Einsatzort, ohne Kompromisse bei der Leistung. Er verfügt über einzigartige und sichere Funktionen, die Zeit und Platz sparen, sowohl innen als auch außen.“, so beschreibt die Firma JCB ihren elektrischen Teleskoplader, der auf der Agritechnica erstmalig vorgestellt wird.

Horsch mit neuen Geräten zur Bodenbearbeitung

Bodenanpassung durch Neuheiten verbessert

Der Landmaschinenhersteller Horsch stellt auf der Agritechnica im November zwei neue Geräte zur Bodenbearbeitung vor. Die leichtzügige Doppelmesserwalze Cultro CT sowie den neu entwickelten Striegel Cura ST wird es jeweils in zwei Arbeitsbreiten geben. Sie sollen die Bodenbearbeitung zukünftig erleichtern, auch für biologisch und integriert arbeitende Landwirte.

Pflanzenschutzmittelreduktion erfordert robustere Pflanzen

Neuzüchtungen und zukünftige Ausrichtung

Während sich andere Pflanzenschutzunternehmen aus dem Gemüsebau zurückziehen, investiert Syngenta sowohl in Personal als auch in Neuzüchtungen und neue Pflanzenschutzstrategien im Gemüsebau.

„Wir haben einiges richtig gemacht!“

Hochwald hat sich im Geschäftsjahr 2018 gut behauptet

Für Hochwald scheint es rundzulaufen. Im vergangenen Jahr hat die Genossenschaftsmolkerei konsequent an der Umsetzung der Strategie Hochwald 2020 gearbeitet und es zeigen sich bereits erste Erfolge.

Mehr Wolfsrisse in Hessen: Herdenschutzprämie eingeführt

Schaf- und Ziegenhalter erhalten künftig 31 Euro/ha

Vermehrte Wolfsnachweise in den letzten Monaten zeigen, dass der Wolf in Hessen keine Besonderheit mehr ist. Deshalb hat das hessische Landwirtschaftsministerium (HMUKLV) jetzt die „Herdenschutzprämie Plus“ eingeführt, die Schaf- und Ziegenhalter landesweit für den Arbeitsmehraufwand und Investitionskosten beim Herdenschutz erhalten sollen. Insgesamt 500 000 Euro an Landesmitteln werden dafür bereitgestellt. Dies teilt das HMUKLV in einer Pressemitteilung mit.

Ein Meilenstein für Hochwald

Spatenstich einer neuen Molkerei in Obergartzem

Es regnete wie aus Kübeln. Aber dies tat der Stimmung beim offiziellen Spatenstich der neuen Hochwald-Molkerei im nordrhein-westfälischen Mechernich-Obergartzem keinen Abbruch. Im Gegenteil: Die Spatenstich-Akteure gaben sich durch die Bank optimistisch. Auch die nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser war bei der Spatenstich-Aktion dabei.

In Deutschland moderates Schadenjahr für Vereinigte Hagel

Aber hohe Leistungen für Dürreschäden im Ausland

Trotz regional teils heftiger Schäden hat die Vereinigte Hagelversicherung das Geschäftsjahr 2018 in Deutschland noch als „moderates Schadenjahr“ abgeschlossen. Zu Buche stand für das Gesamtunternehmen eine Schadenquote von rund 68 Prozent.

Weniger Förderkredite wegen Rückgang bei Windkraftanlagen

Rentenbank insgesamt mit Geschäftsjahr 2018 zufrieden

Das Förderneugeschäft der Landwirtschaftlichen Rentenbank ist im vergangenen Jahr gegenüber dem Vorjahresniveau zurückgegangen. Das lag vor allem an dem starken Rückgang bei der Finanzierung von Windkraftanlagen als Folge einer Änderung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes.

Moderates Umsatzminus aber höheres Ergebnis

DMK sieht sich auf Kurs

Die DMK Group hat im vergangenen Jahr ein moderates Umsatzminus hinnehmen müssen, den Gewinn jedoch leicht gesteigert. Wie die größte deutsche Molkereigenossenschaft am vergangenen Donnerstag auf Grundlage vorläufiger Zahlen mitteilte, lag 2018 der Erlös bei rund 5,6 Mrd. Euro; das waren etwa 200 Mio. Euro weniger als im Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern verbesserte sich dagegen um 1 Mio. Euro auf 30,6 Mio. Euro.