Sie sind hier:  » Frühlingsgedichte

 

Die Frühlingsmaus

In unserem Haus,

da wohnt eine Maus

in Saus und Braus.

Da kommt der Klaus

und macht der Maus

den Garaus!
 
Oliver aus Schwegenheim
hat dieses Gedicht mit 8 Jahren geschrieben.
Zählt mal nach, wie viele tolle Reimwörter
er auf das Wort „Haus“ gefunden hat!
 
 

Der Frühling

Morgens, wenn ich erwach“,

die Sonne durch mein Fenster lacht.

Die Vögel zwitschern schon ihr Lied.

Auch meine Schwestern lachen schon ganz lieb.

Der trübe Winter scheint vorbei.

Und bis zum schönen Sommer ist“s auch nicht mehr weit.

Wenn ich mit meinen Schwestern das Haus verlass“,

werden wir nicht mehr nass.

Überall in den Gärten wird gegackert und gelacht.

Ich glaub“, der Frühling ist erwacht,

dann steig ich in den Traktor ein

und fahre in das Feld hinein.

 

Aron aus Niederotterbach
hat dieses Gedicht mit 9 Jahren geschrieben.
 

Der Frühling

Der Frühling kommt ganz leise,
so wie der Schnee fällt er herab,
wunderschön zwitschert die Meise,
der letzte Frost wird knapp.


Blätter an jedem einzelnen Baum,
die Sonne scheint nun wieder,
ich sag euch: „Das ist wie im Traum!“;
und es ist Zeit für Frühlingslieder.


Die Blumen blühen,
mehr und mehr,
die späten Blümchen und die frühen,
ja Blümlein, die mag ein jeder sehr.


Der Osterhase, der kommt im April
mit vielen Geschenken und Tieren vorbei,
doch davon kann ich euch nicht mehr berichten,
denn nun ist auch schon wieder Mai.


Emma aus Gemünden-Ehringshausen

hat dieses Gedicht mit 10 Jahren geschrieben.

 

 

Frühling

Heute ist der erste Frühlingstag,

ich gehe spazieren durch den Park.

Komm ich wieder, riech ich das Essen,

aber den Frühling kann ich nicht vergessen.

Dann geht es wieder nach draußen,

im Warmen können wir toll sausen.
 
Sarah aus Niederotterbach
hat dieses Gedicht mit 7 Jahren geschrieben.


 

Frühling

Blumen kommen wieder,

Rosen, Tulpen, Flieder.

Alles ist so schön,

ich möcht“ nicht

aus dem Garten gehn.
 
Vögel kommen her,

es werden immer mehr.

Blumen blühen auf,

ich bleibe heute drauß“.
 
Ostern wird es auch,

ich schlag mir voll den Bauch.

Spazieren gehn im Wald,

auch Sommer wird es bald.
 
Sarah aus
Birstein-Unterreichenbach hat
dieses wundervolle Gedicht mit 9 Jahren geschrieben.
 
 
 
 

 

  Frühling
Endlich ist der Frühling hier,
viel Freude bringt er dir und mir.

Die Frühlingsblumen blühen bunt,

die Sonne scheint so hell und rund.

Osterglocken, Tulpen und Narzissen

sind ein tolles Blütenkissen.

Die Winterkleidung bleibt zu Haus,

mit Strickjacke können wir wieder raus.
 

Die Osterhasen werden flitzen

und Farbe von den Pinseln spritzen.

Bunt bemalte Eier

bringen sie Familie Müller, Schmidt und Meier.

Das ist die schöne Frühlingszeit,

es freut sich alles weit und breit.
Debora aus Gedern/Ober-Seemen
hat dieses Gedicht mit 10 Jahren geschrieben.