Weitere Leserreise auf der Donau von Passau nach Budapest

Reise auf der Donau vom 22. bis 29. Oktober

Vor einigen Wochen hatte das LW Hessenbauer/Pfälzer Bauer/Der Landbote seinen Lesern eine Flusskreuzfahrt auf der Donau von Passau nach Budapest angeboten. Die Reise war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. Um weiteren Interessenten die Teilnahme an dieser wunderschönen Reise zu ermöglichen, wurde das Schiff auch für den 22. bis 29. Oktober reserviert. Es soll möglichst nur mit Lesern landwirtschaftlicher Fachzeitschriften besetzt werden. Man fährt also nicht nur komfortabel durch traumhafte Landschaften, sondern befindet sich unter Gleichgesinnten nach dem Motto „Wir unter uns“. Die dann geltenden Corona-Schutzregeln werden selbstverständlich eingehalten.

Mit der MS A-Silver geht es auf Flusskreuzfahrt von Passau nach Budapest und zurück. Eine 40-köpfige Crew kümmert sich um das Wohl der Passagiere.

Foto: Phoenix-Reisen

Die Reise führt von Passau nach Budapest und zurück. Natürlich werden unterwegs diverse Ziele angefahren, so dreht sich zum Beispiel ein Ausflug in die Wachau rund um die Marille. Natürlich werden die Produkte auch verkostet. Die Städte Krems und Dürnstein in der Wachau gehören als landschaftliche und architektonische Schönheiten zu den bekanntesten touristischen Zielen Österreichs. Esztergom war vom 10. bis 13. Jahrhundert die Hauptstadt Ungarns. Besichtigt wird auch die geschichtsträchtige Basilika, die weit sichtbar auf dem Burgberg steht. Kurzweilig wird sicher auch der Aufenthalt in Budapest, im geschäftigen Pester Zentrum und rund um die Budaburg. Ein Ausflug führt auf eine Ziegenfarm, wo nach der Vorstellung des Betriebes auch die Produkte verkostet werden. Auf einem Pustagestüt wird die dortige Pferdehaltung vorgestellt. In Bratislava, der Hauptstadt der Slovakei, die von Weinbergen der Kleinen Karpaten umgeben ist, hat man von der Burg einen atemberaubenden Ausblick auf die Donau und die Altstadt.

Das Angebot in Kürze

Schifffahrt von Passau durch die wunderschöne Landschaft der Wachau nach Budapest und zurück nach Passau. Alle Kabinen liegen außen, zum Teil mit französischem Balkon. Vollpension, die meisten Getränke sind inklusive, legere Kleidung, die Bordsprache ist deutsch. Zahlreiche weitere Leistungen sind inklusive wie auch die Bahnfahrkarte von allen deutschen Bahnhöfen nach Passau, sowie auch eine Reiserücktrittsversicherung und das Ausflugspaket. Der Reisepreis beträgt je nach Kabinenkategorie 1 199 bis 2 099 Euro pro Person.

LW
Die Walzermetropole Wien, geprägt durch Mozart, Beethoven und Siegmund Freud ist besonders bekannt durch ihre kaiserlichen Paläste. Das Städtchen Melk ist das Tor zur Wachau, das weltberühmte Stift Melk, das majestätisch auf dem Berg liegt, gehört zum Unesco-Weltkulturerbe. Programm und Anmeldeunterlagen: BBV Touristik GmbH, Max-Joseph-Str. 7a, 80333 München 089/55873-650, Fax 089/55873-660, E-Mail: info@bbv-touristik.de.

Das Ziel der Reise ist Budapest, die Hauptstadt Ungarns.

Foto: Phoenix-Reisen

Vollverpflegung mit mehrgängigen Mittags- und Abendessen sind während der Flusskreuzfahrt auf der Donau ebenso inbegriffen wie eine komfortable Kabine.

Foto: Phoenix-Reisen

 – LW 11/2021