Spendenaufruf: Flutkatastrophe trifft auch viele Bauernfamilien

Sintflutartige Niederschläge haben vor allem im nördlichen Rheinland-Pfalz und in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Menschenleben gefordert und katastrophale Schäden verursacht. Viele Menschen bangen um ihre Existenz und sind angesichts der Verwüstungen, die der Starkregen mit Überschwemmungen angerichtet hat, traumatisiert. Auch etliche Bauern- und Winzerfamilien sind betroffen. Viele haben ihre Tiere verloren, Gebäude sind zerstört, Felder überflutet und ganze Ernten vernichtet. Jetzt kommt es darauf an schnell und unbürokratisch zu helfen. Deshalb hat der Deutsche Bauernverband über seine Schorlemer-Stiftung einen Hilfsfonds mit folgendem Spendenkonto eingerichtet: IBAN DE57 3806 0186 1700 3490 43 bei der Volksbank Köln-Bonn. Bitte das Stichwort „Hochwasserhilfe Juli 2021“ angeben.