Aus 16 Energiewenden eine machen

Umweltminister Altmaier mit Zehn-Punkte-Plan

Bis zur Sommerpause will der neue Bundesumweltminister Peter Altmaier einen Zehn-Punkte-Plan vorlegen, in dem er seine Arbeitsschwerpunkte bis zur Bundestagswahl aufführt. Ansonsten werde er das Rad nicht neu erfinden, sondern sehe sich in der Kontinuität seiner Vorgänger, sagte er vergangene Woche gegenüber der Presse.

Altmaier betonte aber, er stelle die Energiewende nicht in Frage und wolle sie fristgerecht umsetzen. Eine grundlegende Umstellung der Stromversorgung auf erneuerbare Energien sei richtig und notwendig. Wind und Solarkraft ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!