Sie sind hier:  » Wochenblatt
Chaos auf dem Zuckermarkt

Chaos auf dem Zuckermarkt

Viele Wettbewerbsverzerrungen durch nationale Alleingänge

Alle reden vom freien Zuckermarkt. Doch wer kennt ihn? Wie sieht er konkret aus? Gibt es ihn überhaupt? In der Tat: Die Fragen sind berechtigt, scheint das Ganze doch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein und im Gegensatz zu vielen anderen landwirtschaftlichen Rohstoffmärkten ist der Zuckermarkt vor allem durch viele Wettbewerbseingriffe durch Handels-/Zollabkommen und andere nationale Alleingänge gekennzeichnet.

Optimale Nutzungsdauer liegt bei sechs bis sieben Würfen

Optimale Nutzungsdauer liegt bei sechs bis sieben Würfen

Jungsauenanteil in der Herde sollte nicht zu hoch sein

Sauenhalter müssen sich produktionstechnisch klug aufstellen und kostenoptimiert arbeiten. Ein interessanter, bisher weniger beachteter Baustein ist die Nutzungsdauer von Sauen. Dabei geht es um den Zeitraum zwischen der Erstbelegung einer Jungsau und ihrem Ausscheiden aus der Herde. Schaut man als Berater in die Sauenplaner der Betriebe wird sehr deutlich, dass es große betriebsindividuelle Unterschiede gibt.

Donnerstag der Agrartage wird zum Jungwinzertag

Donnerstag der Agrartage wird zum Jungwinzertag

Nun mit Jungwinzerforum der Landjugend

Neben der seit Jahren erfolgreichen Jung.Wein.Nacht in der Ludwig-Eckes-Halle ab 19 Uhr startet die Landjugend RheinhessenPfalz ihren zweiten Programmpunkt bei den Agrartagen mit dem Jungwinzerforum in Zelt E ab 17.30 Uhr und macht damit den Donnerstag in Nieder-Olm zum Jungwinzertag.

Vorbildlicher Einsatz für die Berufskollegen

Vorbildlicher Einsatz für die Berufskollegen

60. Geburtstag von BWV-Vizepräsident Zehfuß

Am 11. Januar 2019 feierte der Vizepräsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd (BWV), Johannes Zehfuß, Mitglied des Landtages, aus Böhl-Iggelheim, seinen 60. Geburtstag.

Digitale Entscheidungshilfen bei der Bewässerung

Digitale Entscheidungshilfen bei der Bewässerung

Sensoren erfassen wichtige Daten

Ohne Bewässerung ist der Anbau von Gemüse in Südhessen und in der Pfalz nicht denkbar. Sie sichert Ertrag und Qualität der Kulturen. Bei der Entscheidung, zu welchem Zeitpunkt wie viel beregnet werden sollte, bekommen die Landwirte und Gemüseerzeuger immer mehr Unterstützung durch digitale Instrumente.

Große Agrarausschusssitzung mit Wahlen steht an

Große Agrarausschusssitzung mit Wahlen steht an

Achtung, es gibt Programmänderungen!

Früh im neuen Jahr findet in diesem Jahr die Große Agrarausschusssitzung der Hessischen Landjugend statt. Alle interessierten Junglandwirte und Junglandwirtinnen sind zur öffentlichen Sitzung mit Wahlen am 26. Februar in Lich-Bettenhausen eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Haltungskennzeichnung für Fleisch vereinheitlicht

Haltungskennzeichnung für Fleisch vereinheitlicht

Neues System von Initiative Tierwohl und LEH ab April

Die in der Initiative Tierwohl (ITW) engagierten Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels (LEH) werden Fleisch zukünftig mit dem einheitlichen System „Haltungsform“ kennzeichnen. Damit entspreche der Handel dem Verbraucherwunsch nach mehr Erkennbarkeit und Transparenz, teilte die ITW am vergangenen Freitag mit.

Markttelegramm KW 3

Markttelegramm KW 3

Für tierische- und pflanzliche Erzeugnisse im LW-Gebiet

Der Mais als Retter in der Not

Der Mais als Retter in der Not

Die Sperrfrist für die Düngung mit Festmist, festen Gärrückständen und Kompost endet jetzt, Mitte Januar. Alle weiteren Dünger können ab Ende des Monats ausgebracht werden – jeweils vorausgesetzt, dass ein Nährstoffbedarf besteht und dass die Boden- und Witterungsverhältnisse nicht gegen eine Ausbringung...

70 Jahre Agrartage Rheinhessen

70 Jahre Agrartage Rheinhessen

Shuttleservice deutlich erweitert

Unter dem Motto „Agrartage Rheinhessen 2019 – Wissen – Technik – Kommunikation“ finden die Agrartagen Rheinhessen vom 21. bis zum 25. Januar 2019 in Nieder-Olm statt.
In wenigen Tagen wird Nieder-Olm wieder zum Mittelpunkt der Agrarbranche in Rheinhessen werden. In den letzten Jahren...