Sie sind hier:  » Wochenblatt
Jeden Tag für die hessischen Bauern unterwegs

Jeden Tag für die hessischen Bauern unterwegs

Karsten Schmal mit großer Mehrheit wiedergewählt

Karsten Schmal wurde vergangene Woche auf der HBV-Vertreterversammlung in Vöhl mit 104 von 109 Stimmen in seinem Amt bestätigt. Die Wahl erfolgte geheim. Vier Vertreter stimmten gegen ihn, Schmal erhielt damit 95 Prozent der Stimmen. Der 53-jährige Agraringenieur aus Waldeck war einziger...

Schutz vor neuen und invasiven Schadorganismen

Schutz vor neuen und invasiven Schadorganismen

Monitoring-Programme im Kartoffelanbau

Seit 2015 wird in der Europäischen Union ein Nationales Monitoring-Programm zur Beobachtung von neuen und invasiven Schadorganismen durchgeführt. Dabei sollen zuverlässige Daten zum Auftreten und zur Verbreitung von bereits gelisteten und neu auftretenden Schadorganismen ermittelt werden. Die aktuelle Liste der zu beobachtenden Organismen beinhaltet 32 Schadorganismen – 2015 waren es lediglich 20 Arten.

Euterentzündungen gezielt behandeln

Euterentzündungen gezielt behandeln

Winterversammlungen 2018/19 von HVL und Qnetics

Am Mittwoch vergangener Woche starteten HVL und Qnetics in Berneburg bei Sontra ihre Bezirksversammlungen mit aktuellen Informationen für die Mitgliedsbetriebe im Werra-Meißner-Kreis. Kreisvorsitzender Hartmut Rautenkranz begrüßte neben den Referenten und dem Besitzer des Besichtigungsbetriebs rund 40 Mitglieder im Veranstaltungsraum der Gaststätte Gonnermann.

Kritik am Agrarressort, aber auch Angebot zur Zusammenarbeit

Kritik am Agrarressort, aber auch Angebot zur Zusammenarbeit

Dürrehilfen und AGZ Themen bei HBV-Vertretern

Die Positionierung des Hessischen Bauernverbandes (HBV) gegenüber der Politik und die Zusammenarbeit mit der künftigen Landesregierung waren neben der Neuabgrenzung der benachteiligten Gebiete Schwerpunkte im Bericht des HBV-Präsidenten Karsten Schmal vor der Vertreterversammlung vergangene Woche in Vöhl.

Erntedank im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Erntedank im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Über 500 Menschen kamen auf den Betrieb Schimmelpfennig

Bereits im Oktober fand auf dem Betrieb der Familie Carsten Schimmelpfennig das nun schon zur Tradition gewordene Kreiserntedankfest im Landkreis Hersfeld-Rotenburg statt. Bei goldenem Oktoberwetter konnte der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes, Friedhelm Diegel, und die Vorsitzende der Bezirkslandfrauen Bad Hersfeld, Brigitte Weitz, weit...

Bei Mist-Lagerung im Feld Sechs-Monate-Frist beachten

Bei Mist-Lagerung im Feld Sechs-Monate-Frist beachten

Die ordnungsgemäße Zwischenlagerung von Festmist

Der notwendige Lagerraum für Festmist sollte grundsätzlich auf der Betriebs­-stätte vorhanden sein. In Ausnahmefällen kann jedoch eine Zwischenlagerung des Mistes auch außerhalb der Betriebsstätte erforderlich werden.

Höhere Milchleistung trotz Dürrejahr

Höhere Milchleistung trotz Dürrejahr

Leistung in Deutschland um 302 kg auf 8 843 kg Milch gestiegen

Spiegeln sich die Auswirkungen des Dürrejahrs 2018 in der Tiergesundheit und der Milchleistung der Kühe wider? Diese Frage kann ein Blick in den Jahresabschluss der Milchkontrolle im Prüfjahr 2017/2018 beantworten.

100 Jahre Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht

Informativer Abend vom BV Ziegenhain und Kreisfrauenbüro

„Das Wahlrecht für Frauen ist heute eine Selbstverständlichkeit. Es war die Initialzündung auf dem Weg zur Gleichberechtigung“, sagten Bärbel Spohr vom Kreisfrauenbüro und Renate Ehrhardt, Vorsitzende des Bezirksvereins Ziegenhain, die gemeinsam zur Veranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ Ende November in die passend zum Anlass dekorierte Kulturhalle in Ziegenhain geladen hatten.

Hohes Nacherwärmungsrisiko bei Maissilage in diesem Jahr

Hohes Nacherwärmungsrisiko bei Maissilage in diesem Jahr

Verschiedene Gegenmaßnahmen sind möglich

Dieses Jahr hat es in sich: Auf vielen Betrieben herrscht Futterknappheit und zudem werden die Silagen häufig auch noch warm und weisen Schimmelnester auf. Bei einer Temperaturerhöhung um 10 oC ist täglich von 0,1 MJ NEL/kg TM Energieverlusten auszugehen. Zudem sinkt die Futteraufnahme der Kühe und es ist mit negativen Auswirkungen auf die Tiergesundheit zu rechnen.

Landwirtschaft soll größeren Beitrag zum Klimaschutz leisten

Landwirtschaft soll größeren Beitrag zum Klimaschutz leisten

EU-Kommission will Klimaneutralität bis 2050

Auch die Landwirtschaft muss nach Einschätzung der Europäischen Kommission einen höheren Beitrag zum Klimaschutz leisten, soll ein klimaneutrales Europa erreicht werden. Die Landwirtschaft sei „die größte Quelle der EU für Treibhausgasemissionen, die keine CO2-Emissionen sind“, heißt es in der vergangene Woche von der Brüsseler Behörde vorgelegten Mitteilung, der zufolge die EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden soll.