Sie sind hier:  » Wochenblatt
Handwerklich gebrautes Bier aus der Wetterau

Handwerklich gebrautes Bier aus der Wetterau

Kultland Brauerei in Ockstadt auf Erfolgskurs

Seit 1988 werden auf dem Betrieb von Reiner Weidmann in Friedberg-Ockstadt verschiedene Obstbrände gebrannt. Im Jahr 2016 kam ein neues Einkommensstandbein hinzu: Die Kultland Brauerei wurde gegründet, in der in kleinen Chargen handwerklich gebrautes Bier aus der Wetterauer Gerste des Betriebes hergestellt wird. Das LW hat sich mit Schwiegersohn Norman Groh, dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Brauerei, über den Familienbetrieb und das Bierbrauen unterhalten.

Was kommt nach der Sondierung?

Was kommt nach der Sondierung?

Schon im Bundestagswahlkampf stellte die SPD ihre eigenen politischen Erfolge, die sie während der großen Koalition erzielt hatte, kaum heraus. Oft tat sie so, als ob sie in den vorangegangenen Jahren nicht an der Regierung beteiligt gewesen wäre. Nach dem Abschluss der...

Fünf Neulinge belegen Interesse der Züchter

Fünf Neulinge belegen Interesse der Züchter

Landessortenversuche Sommerweizen 2017

Die Anbauflächen von Sommerweizen liegen in der Regel in Rheinland-Pfalz unter 2000 ha. Bereitet allerdings die Aussaat von Winterungen Probleme oder es kommt zu Auswinterung bei Wintergetreide, so steigt die Anbaufläche sprunghaft an. Meist ist es dann ein Problem, überhaupt an Saatgut gängiger Sommerweizensorten zu kommen. Über das Leistungspotenzial dieser Sorten berichten Dr. Albert Anderl und Marko Goetz vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Bad Kreuznach.

Nur Fressbares beschäftigt Ferkel gut

Nur Fressbares beschäftigt Ferkel gut

Rohfaserbedarf der Tiere ist höher als vermutet

Schweinen in intensiven Haltungssystemen wird teilweise ein grundsätzliches Beschäftigungsdefizit unterstellt, was als der wichtigste Auslöser für Verhaltensstörungen gesehen wird. Das Beschäftigungsdefizit kann dadurch entstehen, dass die auf Zunahme und Futteraufnahme gezüchteten Schweine eine hohe Affinität zum Futter haben und gleichzeitig nur wenig Zeit für die Futteraufnahme benötigen.

Sommerweizen hat aufgeholt

Sommerweizen hat aufgeholt

Ergebnisse der Landessortenversuche zu Sommerweizen

In der Vergangenheit wurde der Sommerweizen im Versuchswesen recht stiefmütterlich behandelt, obwohl es kontinuierlich Neuzulassungen gab und ein deutlicher Zuchtfortschritt zu verzeichnen ist. Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen hat daher vor vier Jahren wieder mit einem kleinen Versuchsprogramm für Sommerweizen begonnen und kann nun auf mehrjährige Versuchsdaten zurückgreifen.

In der kalten Jahreszeit mehr tränken

In der kalten Jahreszeit mehr tränken

Ab 0°C sollte Energieversorgung um 30 Prozent angehoben werden

In den Wintermonaten bei kälteren Außentemperaturen müssen Kälber für die Wärmeproduktion mehr Energie aufwenden als bei gemäßigten Temperaturen. Werden Kälber in den Wintermonaten mit zu wenig Nährstoffen versorgt, verlieren die Tiere Tageszunahmen, da sie Nährstoffe zur Wärmeproduktion nutzen. Welche langfristigen Auswirkungen diese Unterversorgung haben kann, berichten die Tierärztin Caroline Gerbert und Dr. Christian Koch vom DLR Westpfalz, Hofgut Neumühle.