Sie sind hier:  » Wochenblatt
Entschiedeneres Vorgehen gegen Stalleinbrüche

Entschiedeneres Vorgehen gegen Stalleinbrüche

Für ein entschiedeneres Vorgehen gegen Stalleinbrüche hat sich der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bernhard Krüsken, ausgesprochen. „Stalleinbrüche müssen vergleichbar mit Diebstählen bei Wohnungseinbrüchen konsequenter und schärfer strafrechtlich geahndet werden“, so Krüsken in einem Beitrag für die Deutsche Bauernkorrespondenz (dbk). Der Generalsekretär...

Das meist schwache Bild verfestigt sich langsam

Das meist schwache Bild verfestigt sich langsam

Umfrage zum Stand der Ernte beim Landhandel im LW-Gebiet

Die Ernte ist witterungsbedingt noch nicht komplett eingefahren, dennoch sind erste Ergebnisse zu Mengen und Qualitäten beim Landhandel verfügbar. Zum aktuellen Stand befragte das LW Carl Offergeld, Geschäftsführer der RWZ Rhein-Main, Vertriebsgruppe Hessen, Lars Otto, Agrarhandel Triebstein, Wildeck-Obersuhl und Vorsitzender der VdAW Fachgruppe Landhandel Hessen, sowie Heinz Dippel, Leiter der Agrar-Sparte der Raiffeisen Waren GmbH (RaiWa) in Kassel.

Einzelkorn- statt Drillsaat?

Einzelkorn- statt Drillsaat?

Trends und Entwicklungen bei der Aussaat von Getreide

Die Drillsaat, das mehr oder weniger ungesteuerte Verteilen des Saatgutes in einer Drillreihe, ist Stand der Technik, entspricht aber nicht dem wirklich angestrebten pflanzenbaulichen Optimum. Es stellt sich heute die Frage: Muss die Perfektionierung der Getreidesaat noch weiter gehen, und wird auch hier künftig eine Einzelkornsaat notwendig? Auf die jüngeren Entwicklungen und Tendenzen für die Zukunft geht Prof. Heinrich Große Hokamp von der Hochschule Neubrandenburg ein.

Farmer wollen Klarheit über britische Agrarpolitik

Farmer wollen Klarheit über britische Agrarpolitik

Was kommt nach dem Brexit?

In Großbritannien fehlt noch immer eine detaillierte Strategie für die Agrar- und Lebensmittelpolitik nach dem bevorstehenden Brexit, obwohl der Selbstversorgungsgrad der Insel bei nur etwa 60 Prozent liegt. Darauf hat der Präsident des britischen Bauernverbandes NFU, Meurig Raymond, hingewiesen. Daraus ergebe sich für die Londoner Regierung die Chance, für die Erhöhung der heimischen Produktion zu sorgen.