Sie sind hier:  » Wochenblatt
Änderungen bei Mais-Beizen für die kommende Aussaat

Änderungen bei Mais-Beizen für die kommende Aussaat

Den Bedarf mit gebeiztem Saatgut für 2019 sorgfältig planen

Die Europäische Kommission hat entschieden, die Genehmigung für Thiram als Wirkstoff in Pflanzenschutzmitteln nicht zu erneuern. Die Europäische Kommission hat als Datum für das Ende der Genehmigungen für diesen Wirkstoff den 30. Januar 2019 festgesetzt.

Poppenhausen – Hessische Milchkönigin eröffnet Bio-Milchautomat auf Betrieb Müller

Poppenhausen – Hessische Milchkönigin eröffnet Bio-Milchautomat auf Betrieb Müller

Biorohmilch rund um die Uhr erhältlich

Hessens amtierende Milchkönigin Laura Burger (Trebur) eröffnete auf dem Bio-Betrieb der Familie Jürgen und Marion Müller inmitten von Poppenhausen/Wasserkuppe einen Milchautomaten. Mit einem Tastendruck zapfte sie den ersten Liter Biorohmilch in eine Glasflasche. Die Zahl der Milchzapfstellen in Hessen habe zugenommen, erklärte...

Ein schwieriges Maisjahr geht zu Ende

Ein schwieriges Maisjahr geht zu Ende

Landessortenversuche und Sortenempfehlungen Silomais

Die Wetterextreme nehmen zu. Diese Aussagen kann man fast jeden Abend in den Nachrichten hören oder sehen – meist sind eher entfernte Regionen betroffen. Nur wenn man selbst betroffen ist, kann man erahnen, was das eventuell bedeutet. Mais ohne Kolben? So etwas gibt es nicht; nicht in unseren Breiten. In diesem Jahr wurden alle eines Besseren belehrt.

Querdenker und innovative Lösungen gesucht

Querdenker und innovative Lösungen gesucht

Die drei „K-Fragen“ – Thema des Hessischen Schweinetags

Seit 20 Jahren begleitet der Hessische Schweinetag Schweinehalter durch Höhen und Tiefen. In den letzten Jahren sind es vor allem Tiefen. Darauf machte Professor Steffen Hoy die zahlreichen Teilnehmer vergangene Woche in Alsfeld aufmerksam. Die drei „K-Fragen“ – Kastenstand, Kastration, Kupieren – können immer noch nicht zufriedenstellend beantwortet werden.

Auch Silomaisversuche litten unter dem Wassermangel

Auch Silomaisversuche litten unter dem Wassermangel

Landessortenversuche und Sortenempfehlungen Silomais

Mit dem Jahr 2018 geht auch ein schwieriges Maisjahr zu Ende. Dr. Anna Marie Techow und Christian Weider vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), Eichhof (Bad Hersfeld), informieren über die Ergebnisse der Landessortenversuche zu Silmais und sprechen Sortenempfehlungen aus.

Im Schritttempo auf der Zielgeraden zum Jahresende

Im Schritttempo auf der Zielgeraden zum Jahresende

Kaum Handel am deutschen Getreidemarkt

Mit Betonung ihrer überaus guten Bedarfsdeckung zeigen sich die Mühlen kaum noch als Käufer am Getreidemarkt. Nur sehr sporadisch werden überschaubare Einzelmengen für schnelle Lieferung gesucht und auch gefunden, denn Aufschläge sind attraktiv.

Hessische Rinderzucht auf der Eurotier

Hessische Rinderzucht auf der Eurotier

Rinder auf der Messe sind fester Anziehungspunkt

Die im zweijährigen Rhythmus ausgerichtete Eurotier hat sich längst zu einer Leitmesse für den gesamten Bereich der Tierhaltung in Westeuropa entwickelt. Für viele Firmen, aber auch Landwirte ist der Besuch der Eurotier inzwischen zu einem festen Programmpunkt geworden und die Halle mit der Tierhaltung ist seit vielen Jahren ein fester Anziehungspunkt bei der Messe.

Wie sieht die Schweinehaltung der Zukunft aus?

Wie sieht die Schweinehaltung der Zukunft aus?

Neue BZL-Broschüre versucht Antworten zu geben

Die Schweine haltenden Betriebe müssen sich darauf einstellen, dass sich die gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der Haltung verändern werden. Die Ansprüche der Tiere rücken mehr in den Vordergrund. Wie so ein Stall der Zukunft aussehen könnte, wird in der neuen BZL-Broschüre „Gesamtbetriebliches Haltungskonzept Schwein – Mastschweine“ in verschiedenen Varianten aufgezeigt.

Kohlenstoffgehalt im Boden höher als erwartet

Kohlenstoffgehalt im Boden höher als erwartet

Forscher legen erste systematische Inventur vor

In den landwirtschaftlich genutzten Böden Deutschlands ist offenbar mehr Kohlenstoff gespeichert als bisher angenommen wurde. Das geht aus dem „Bodenzustandsbericht Landwirtschaft“ hervor, den der Direktor des Thünen-Instituts (TI) für Agrarklimaschutz, Prof. Heinz Flessa, zum Weltbodentag am Mittwoch vergangener Woche in Berlin an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner übergeben hat.

Großes Interesse ausländischer Kunden

Großes Interesse ausländischer Kunden

Heimische Kunden zurückhaltend bei Zuchtviehauktion in Fließem

Der ordentliche Auftrieb bei der Zuchviehauktion der RUW ließ vergangene Woche zahlreiche Kaufinteressenten nach Fließem kommen. Besonders stark war das Interesse ausländischer Kunden, die von Anfang an für ein flottes Versteigerungsgeschehen sorgten.