Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken

Markttelegramm KW 43

Für tierische- und pflanzliche Erzeugnisse im LW-Gebiet

Fakten statt Bauchgefühl

Aktuell gehen die Bauern auf die Straßen und protestieren gegen die Regulierungswut der Politiker auf allen Ebenen. Dabei geht es nicht nur um einzelne Aspekte, sondern auch um die Gesamtheit der Einschränkungen, die ein fachgerechtes und kostendeckendes Wirtschaften auf den Höfen mittlerweile...

Bauern gehen in vielen Städten auf die Straße

Große Mobilisierung durch soziale Netzwerke

Mehrere Tausend Bäuerinnen und Bauern aus ganz Deutschland sind am Dienstag in Bonn zu einer Demonstration auf die Straße gegangen, darunter auch viele Hessen und Rheinland-Pfälzer. Mit ihrem Protest machten sie ihren Ärger insbesondere wegen des Agrarpakets und des darin enthaltenen...

Protesttafel mitten auf dem Acker

Landwirte und Winzer setzen ein Zeichen

Bevor es zu spät ist und das Agrarpaket der Bundesregierung das Höfesterben weiter forciert, fordern Bauern und Winzer aus der Pfalz und Rheinhessen einen neuen Diskurs über den Wert und die Leistungen von Land-wirtschaft und Gesellschaft. Mehr als 150 Landwirte, Gemüse- und...

Raffinierte Petersilienwurzelsuppe

Suppe mit Petersilienschaum und Granatapfelkernen

Kürbis mit Apfel-Walnuss-Pilaw

Das Reisgericht wird in Kürbishälften serviert

Wie entsteht Nebel?

Kleine Wetterkunde

Bunte Muffins

Schön dekoriert ein echter Hingucker

CNH: Strategische Partnerschaften mit Start-Ups

Innovationsplattform vereint verschiedene Lösungen

Unter dem Namen AGXTEND vereint CNH verschiedene Start-Ups und Technologieunternehmen, um das Thema Precision Farming weiter voranzubringen. Das Unternehmen setzt auf eine offene Innovationsplattform, um Innovationen durch strategische Partnerschaften auf einfachem und schnellem Wege in die Praxis zu bringen.

Intelligenz und Effizienz leicht gemacht

Kubota präsentiert Spritze und verbesserten Grubber

Der japanische Landmaschinenhersteller Kubota stellt auf der Agritechnica im November erstmals eine gezogene Pflanzenschutzspritze vor, außerdem gibt es Neuerungen bei den Grubbern. Mit neuen High-Tech-Funktionen und veränderter Bauweise will sich das Unternehmen laut einer Pressemitteilung den Anforderungen an eine intelligente und effiziente Landwirtschaft stellen.

Erzeuger halten Ware weiterhin zurück

Rapspreise nur leicht gestiegen

Die Rapspreise in Deutschland sind in 41. Woche erneut leicht gestiegen. Für größere Sprünge fehlt die nötige Unterstützung aus Paris. Das Vorjahresniveau übertreffen sie damit aber dennoch mittlerweile um elf Euro je Tonne und das des Wirtschaftsjahres 2017/18 sogar um 21 Euro je Tonne. Inger Mertens von der AMI GmbH gibt einen Überblick.