Entschiedeneres Vorgehen gegen Stalleinbrüche

Für ein entschiedeneres Vorgehen gegen Stalleinbrüche hat sich der Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Bernhard Krüsken, ausgesprochen. „Stalleinbrüche müssen vergleichbar mit Diebstählen bei Wohnungseinbrüchen konsequenter und schärfer strafrechtlich geahndet werden“, so Krüsken in einem Beitrag für die Deutsche Bauernkorrespondenz (dbk). Der Generalsekretär...

Farmer wollen Klarheit über britische Agrarpolitik

Was kommt nach dem Brexit?

In Großbritannien fehlt noch immer eine detaillierte Strategie für die Agrar- und Lebensmittelpolitik nach dem bevorstehenden Brexit, obwohl der Selbstversorgungsgrad der Insel bei nur etwa 60 Prozent liegt. Darauf hat der Präsident des britischen Bauernverbandes NFU, Meurig Raymond, hingewiesen. Daraus ergebe sich für die Londoner Regierung die Chance, für die Erhöhung der heimischen Produktion zu sorgen.

Schulz will grundlegende Neuausrichtung der GAP

SPD-Kanzlerkandidat: bisheriges System ungerecht

Für eine grundlegende Neuausrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) spricht sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz aus. Mangelnde Reformbereitschaft gefährde die Zukunft der GAP, warnt Schulz im Interview mit Agra Europe. Scharfe Kritik übt der SPD-Vorsitzende am bisherigen Fördersystem. Die Direktzahlungen seien „ungerecht und für den Umwelt-, Klima- und Tierschutz nur wenig bis gar nicht förderlich“.

Gratulation zum zweiten Platz beim Wettbewerb Agrarfamilie

Familie Becker aus Mainz engagiert sich

Zum zweiten Platz beim Wettbewerb Agrarfamilie 2017 haben Verlagsleitung und Chefredaktion des LW Hessenbauer/Pfälzer Bauer/Der Landbote vergangene Woche Familie Becker aus Mainz-Ebersheim gratuliert.

Ausfuhrwert von Agrarerzeugnissen erstmals über 70 Mrd. Euro

Schmidt: Export sichert Wohlstand im ländlichen Raum

Obwohl der Wert der deutschen Agrar- und Lebensmittelexporte im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekord gestiegen ist, hat sich die Differenz zu den betreffenden Importen im Vergleich zu 2015 geringfügig erhöht.

FDP will wirtschaftsfreundliche Agrarpolitik

Wissing: Politik an den Bedürfnissen der Betriebe ausrichten

Für eine strikte Orientierung der Agrarpolitik an den wirtschaftlichen Bedürfnissen der landwirtschaftlichen Betriebe spricht sich FDP-Präsidiumsmitglied Dr. Volker Wissing aus. „Wir wissen um die Notwendigkeit, dass landwirtschaftliche Betriebe Gewinne machen müssen und handeln danach“, sagt der rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Landwirtschaftsminister im Interview mit Agra-Europe.

Landwirtschaft braucht jedes Jahr 3 500 neue Betriebsleiter

Wissenschaftler erwarten keine Nachwuchslücke

In Anbetracht des fortschreitenden Strukturwandels in der Landwirtschaft fällt der dortige Fachkräftemangel bei gleichbleibenden Ausbildungszahlen in den nächsten Jahren insbesondere auf Betriebsleiterebene nicht so groß aus wie mitunter befürchtet.

Schleswig-Holstein will Pferdesteuer verbieten

Land sieht gesamtgesellschaftliche Erfordernis

In Schleswig-Holstein plant die Landesregierung ein Verbot der Pferdesteuer. Wie die Kieler Staatskanzlei vergangene Woche mitteilte, hat das Kabinett einem Gesetzentwurf des Innenministeriums zur entsprechenden Änderung des Kommunalabgabegesetzes zugestimmt. Dadurch solle den Kommunen künftig die Erhebung einer Steuer auf das Halten von Pferden untersagt werden.

Deutsche Landwirtschaft trauert um Freiherr Heereman

DBV-Ehrenpräsident im Alter von 85 Jahren verstorben

Der langjährige Präsident und Ehrenpräsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Constantin Frhr. Heereman, ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 85 Jahren verstorben. Heereman stand von 1969 bis 1997 als Präsident an der Spitze des DBV und war von 1983 bis 1990 als CDU-Abgeordneter Mitglied des Deutschen Bundestages.

Wie geht es weiter mit der Agrarpolitik?

Fragen an die Parteien zur Bundestagswahl

Gemeinsame Agrarpolitik Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist ein Stabilitätsfaktor für die Landwirtschaft. Das Zwei-Säulen-Modell der GAP hat sich dabei bewährt. Insbesondere die unmittelbar einkommenswirksame Erste Säule hat angesichts volatiler Agrarmärkte und hoher Tier- und Umweltstandards eine herausragende Bedeutung für die Bauernfamilien. Wie werden Sie die GAP zukünftig gestalten und...

Priesmeier erwartet kräftige Einbußen bei Direktzahlungen

SPD-Agrarsprecher: Kappung unvermeidlich

Er geht davon aus, dass bei diesem Niveau kaum Spielraum für eine weitere Umschichtung von der Ersten in die Zweite Säule verbleiben wird. Der langjährige Abgeordnete, der erstmals 2002 in den Bundestag gewählt wurde, plädiert für eine stärkere Differenzierung der Direktzahlungen. Kappung...

Deutschland prüft, Frankreich will ablehnen

Entscheidung zu Glyphosat voraussichtlich im Herbst

Zudem wurden mögliche gesundheitsschädigende Effekte des Wirkstoffs sowie die Resultate wissenschaftlicher Untersuchungen hierzu thematisiert. Darüber hinaus verwiesen einige Mitgliedstaaten auf die Auswirkungen von Glyphosat auf die Biodiversität. Gefragt nach dem geplanten deutschen Abstimmungsverhalten, erklärte ein Sprecher des Bundeslandwirtschaftsministeriums gegenüber Agra Europe, dass die...