Ackerbaulich gegen Raps-Schädlinge

Im Raps gilt weiterhin das Anwendungsverbot für insektizide Wirkstoffe aus der Gruppe der Neonicotinoide zur Saatgut-Behandlung gegen den Befall durch Erdfloh-Arten und Larven der Kleinen Kohlfliege. Rapssaatgut wird zur aktuellen Aussaat nur mit einer Kombination der fungiziden Wirkstoffe Thiram und Dimethomorph ausgestattet sein.

Erbsenstroh verwerten

In den meisten Fällen wird bei der Erbsenernte das Stroh gehäckselt und verbleibt auf dem Acker. Es eignet sich aber auch als Futter für die Wiederkäuer. Auch die Vergärung in einer Biogasanlange ist möglich. Insgesamt ist es höherwertiger als Gerstenstroh.

Zwischenfrucht-Aussaat

Die Aussaattechnik bei Zwischenfrüchten richtet sich stark nach der Bodenbearbeitung, die im Vorfeld durchgeführt wurde, und nach den Arten, die angebaut werden sollen. Lichtkeimer wie Senf und Ölrettich können extensiv mit Schneckenkornstreuer oder pneumatischer Saattechnik ausgebracht werden. Diese Arten benötigen keine beziehungsweise kaum Bedeckung durch Boden, um zu keimen. Dunkelkeimer wie Phacelia und Ramtillkraut müssen hingegen mit Erde bedeckt sein, hier sollte eine Drillsaat oder eine flache Einarbeitung erfolgen.

Backupstrategien zur Sicherung von Dateien

Eine regelmäßige Datensicherung der eigenen Daten beziehungsweise des Betriebssystems neben einem immer aktuellen Virenschutzprogramm ist sehr wichtig. Die einfachste Methode, die eigenen Daten zu schützen, ist eine regelmäßige Kopie der entsprechenden Dateien auf einen externen Datenträger (externe Festplatte, USB-Speicherstick). Wichtig hierbei ist es, nach dem Kopieren die externen Speichermedien vom PC/Notebook zu entfernen.

Förderung von Maschinen der Außenwirtschaft

Im einzelbetrieblichen Förderprogramm EFP) können Maschinen für die Außenwirtschaft gefördert werden, die zu einer deutlichen Minderung von Umweltbelastungen führen. Dies sind Pflanzenschutzgeräte mit Assistenzsystemen und Güllefässer mit emissionsarmer Ausbringtechnik.

Wertsachen ins Bankschließfach?

Dokumente im Original oder nicht wiederherstellbare Unterlagen sind zu Hause nicht immer gut aufgehoben, sodass sich ein Schließfach bei einer Bank anbietet. Hier gibt es verschiedene Größen, die Miete für eine kleinere Einheit beginnt schon bei etwa 40 Euro im Jahr.

Pansengesundheit bei Frischabkalbern

Die Transitperiode ist besonders stressig für Kühe, darum kann in der Zeit kurz vor, während und nach der Abkalbung durch gutes Management und Betreuung viel erreicht werden. Die Rationen der Frischabkalber sollten darauf ausgelegt sein, dass die Kühe kleine, regelmäßige Mahlzeiten haben, bei denen sie nicht sortieren können, um das Wiederkauen zu stimulieren.

Gefährliche Mails – wie kann man sich schützen?

Gefährliche Mails – wie kann man sich schützen? Fast jeder hat schon einmal Zustellungsfehler durch angeblich selbst verschickte Mails erhalten. An den Empfänger dieser Mail wurde allerdings nie eine Mail geschickt. Wie kann das sein?

Die Buchführung beginnt mit der ordentlichen Ablage

Das betriebliche Rechnungswesen dient in erster Linie der steuerlichen Gewinnermittlung. Eine gut organisierte Buchführung kann aber auch als wichtiges Instrument der Betriebsentwicklung und des Risikomanagements dienen. Dies gilt nicht nur für große und vielseitige landwirtschaftliche Betriebe.

Für gute Beleuchtung im Rinderstall sorgen

Nach der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung müssen Ställe so ausgestattet sein, dass eine Tierkontrolle und -behandlung jederzeit möglich sein muss. Außer in der Kälberhaltung (mindestens 80 Lux Beleuchtungsstärke) gibt es keine Forderungen an die Beleuchtung in der Rindviehhaltung.

Auf Lege-Abstand und Lege-Genauigkeit achten

Die Legemaschinen wurden in den letzten Jahren technisch immer weiter entwickelt und lassen sich heute vielfach direkt über ein Terminal in der Traktorkabine schnell einstellen. Dennoch bleibt die umfassende Vorbereitung der Legemaschine zum Saisonstart ein wichtiger Baustein für eine hohe Arbeitsqualität.

Zuckerrüben: Herbizid-Einsatz an die Trockenheit anpassen

Die trockenen Verhältnisse der vergangenen Wochen wurden genutzt, um die Zuckerrübenaussaat vorzunehmen. Aktuell stellt sich die Frage, wie die Herbizidstrategie ausgerichtet werden sollte.