Neue Vorgaben und damit mehr Kriterien für QM-Milch

Technopathien-Beurteilung und Antibiotikareduktion sind Themen

Bereits heute nähmen über 90 Prozent der deutschen Milchviehhalter am wirtschaftsgetragenen QM-Milch-System teil, die Tendenz sei weiter steigend, so der Verein weiter in seiner Pressemitteilung. Mit dem neuen QM-Milch-Standard setze die deutsche Milchwirtschaft ein Zeichen für noch mehr Sicherheit, Qualität und Tierwohl...

Vorzügliche Vererber für die aktuelle Wintersaison

Bullenempfehlung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz

Im Mittelpunkt stehen nationale und internationale Bullen mit guten Leistungswerten, positiven Inhaltsstoffen und überdurchschnittlichen Fitness- und Gesundheitszuchtwerten. Im Züchterknecht sind auch die Bullen vermerkt, die beim Mortellaro-Zuchtwert DD control positiv aufgefallen sind. Die Vererber sind ab DD Relativzuchtwert 107 mit DDc und...

Außenklimastall für Mastschweine

Pigport-Stall mit Kleingruppen

Bei den Vermarktungsstrategien der Schweinehalter zeichnen sich zwei unterschiedliche Tendenzen ab. Zum einen liefern hochtechnisierte Schweinehalter sehr kostengünstige Rohstoffe für die lebensmittelverarbeitende Industrie. Wer hier dabei sein will, muss mit weiter wachsenden Bestandsgrößen in jeglicher Hinsicht die Kostendegression im Blick haben. Der...

Den eigenen Bestand vor ASP schützen

Biosicherheitsmaßnahmen sorgfältig umsetzen

Im Verlauf des Jahres 2019 wurden in Bulgarien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Serbien, der Slowakei und in der Ukraine ASP-Ausbrüche in den Hausschweinbeständen festgestellt und dokumentiert. In Asien sind neben China die Länder Vietnam, Kambodscha, Südkorea, Laos und die Philippinen betroffen. Es...

Sicherheit in der Schafhaltung

Mit geeigneten Maßnahmen sicher in den Arbeitsalltag als Schäfer

Schäfer sind den Witterungsverhältnissen besonders ausgesetzt. Wetterschutzkleidung und die passende persönliche Schutzausrüstung helfen ihnen, gesund zu bleiben. Petra Stemmler-Richter, Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gibt einen Überblick, welche Tätigkeitsfelder der Schafhaltung besonders risikobehaftet sind und welche Maßnahmen man zur Vorbeugung von Unfällen treffen kann.

Bundesprogramm zum Schutz der Herde vor dem Wolf

Frist verlängert, ha-Grenze angehoben

Mit einer Änderung der Richtlinie des BMEL zur Förderung der Wanderschäfer für Maßnahmen zum Schutz der Herde vor dem Wolf wird einer weitergefassten Klientel jetzt die Möglichkeit eröffnet, von der Förderung Gebrauch zu machen. Die eingestellten Mittel für das Bundesprogramm von 1,05...

Hühnern das Richtige zu picken anbieten

Bedarfsgerechte Geflügelfütterung war Thema einer Tagung

Eine bedarfsgerechte Fütterung trägt maßgeblich zur Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Legehennen bei. Auf der Tagung des Landesarbeitskreises Fütterung im Baden-Württembergischen Neuhausen ging es unter anderem um N-reduzierte Fütterung, Eierschalenstabilität und Faserbestandteile im Futter. Annette Mayer fasst die Inhalte der Vorträge zusammen.

Gefahr einer Infektion mit Endoparasiten bei Freilandhaltung von Hennen hoch

Dem Wurm auf der Spur

Als Endoparasiten werden Parasiten bezeichnet, die sich im Tierkörper aufhalten. Hierzu gehören beim Geflügel vor allem Einzeller, wie Kokzidien und Histomonaden (Erreger der Schwarzkopf-Krankheit), Rundwürmer (wie Blinddarmwürmer, Spulwürmer und Haarwürmer) sowie Bandwürmer und Saugwürmer. Je nach Parasit und Alter der Tiere kann es durch einen Parasitenbefall zu Durchfall, Leistungseinbußen bis hin zu hohen Tierverlusten kommen.

Finanzierungsmodell der Initiative Tierwohl wird umgestellt

Mäster erhalten zusätzlich „Tierwohlaufpreis“ von 5,28 Euro/Tier

Nach seiner Darstellung hat sich das bisherige Fondsmodell, bei dem der Handel im Umlageverfahren eine Abgabe pro Kilogramm Fleisch an die Initiative abführt, in den Anfangsjahren bewährt. Einen solchen, pauschal vom Lebensmitteleinzelhandel gefüllten Fonds werde es in Zukunft aber bei Mastschweinen sowie...

Schweine- und Geflügelhaltung auf der landwirtschaftlichen Woche

Positives Bild über Tierhaltung zu den Verbrauchern bringen

Seit 2011 gebe es in Hessen 24 Prozent weniger Mastschweine und 40 Prozent weniger Sauen mit aktuell insgesamt 500 000 Tieren. Die Zahl der Schweinehalter liege nur noch bei 800. Man dürfe seit 4 Jahren nicht mehr von einem Strukturwandel, sondern müsse...

Langsam fressen ist gesünder

Was bringen Heunetze in der Pferdefütterung?

Wildlebende Pferde sind täglich zwölf und mehr Stunden mit der Futtersuche beschäftigt. In menschlicher Obhut sieht das oft ganz anders aus: Viele Pferde erhalten zu wenig und zu selten Heu. Auf der anderen Seite führt übermäßiger Heukonsum oft zu Übergewicht. Sogenannte „Slow Feeder“ können diese Probleme entschärfen. Sven und Peggy Morell erläutern, worauf es dabei ankommt.

Elopa souveräne Siegerstute auf der Landes-Kaltblutschau

Laurentiusmarkt in Usingen als schöner Rahmen

Vor zwei Jahren schon Gesamt-Reservesiegerin der Landesschau, meldete sich nun die rheinisch-deutsche Elopa eindrucksvoll zurück. Die inzwischen fünfjährige Orlando-Tochter aus der Elacata v. Echo von Dönitz (Züchter: Wolfgang Kragen, Schönteichen) gehört Michael und Christa Kunkel, Heigenbrücken, und ließ diesmal alle anderen Stuten hinter sich.

Auch künftig viel Platz für Maschinen

Halle flexibel geplant für spätere anderweitige Nutzung

Nicht immer wird eine Halle streng nach Bedarf gestaltet, manchmal kann es sinnvoll sein, großzügiger zu planen. So wie in folgendem Betriebsbeispiel, das Cord Leymann vorstellt.

Aus Alt mach Neu

Eine alte Scheune zu einer neuen Halle umgebaut

Statt eine komplett neue Halle zu errichten, kann auch aus einem Altgebäude eine Halle entstehen. Ein Beispiel aus Niedersachsen stellt Cord Leymann im Folgenden vor.

Highlight Sale 2020 in Hamm erfolgreich

Durchschnittspreis von 8 066 Euro und Höchstpreis von 50 000 Euro

Der Highlight Sale war bereits in Fahrt, als mit Katalognummer 17 die Dateline-Tochter RZH SIE Seattle die Bühne betrat. Seattle wurde von den Züchtern Marco Hellwig und Stefan Siepermann aus Neuenstein angeboten. Auf dieses erstklassige Kalb hatten alle gespannt gewartet, denn Seattle...

Gelungene Dezember-Auktion für Zuchtvieh in Fließem

Heimische Käufer wieder stärker vertreten

Bei der Zuchtviehversteigerung der Rinder-Union West am vergangenen Donnerstag in Fließem lief es rund. Ein gutes Angebot abgekalbter Holsteinfärsen im Katalog zog zahlreiche Kunden in die Auktionshalle. Bei dieser Versteigerung war das Interesse heimischer Käufer wieder stärker als die letzten Male. Und dennoch wurden nach der Auktion die meisten Tiere für Italien, Belgien und Luxemburg verladen.