Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken » Aus der Region

Warum Hülshof nicht mehr auf dem Berg liegt

KBV kritisiert Neuordnung der Bergbauernzulage

Die Neuordnung der Ausgleichszulage für benachteiligte Agrargebiete hat bei den Landwirten auf der Jahreshauptversammlung des Kreisbauernverbandes Marburg-Kirchhain-Biedenkopf in Roth für Kopfschütteln gesorgt. Denn nach den neuen Gebietsregelungen liegt Hülshof nicht mehr auf dem Berg, dafür aber Lahntal-Caldern.

KBV Rheingau-Taunus wendet sich gegen Biosphärenregion

Mehr Auflagen zu erwarten – kein Mehrwert erkennbar

Die Mitglieder des Kreisbauernverbandes (KBV) Rheingau-Taunus haben sich vergangene Woche auf ihrer Jahresversammlung in Taunusstein mit großer Mehrheit gegen die Einrichtung einer Biossphärenregion ausgesprochen.

Bauern und Bürger gegen Flächenverluste

Logistikhallen vernichten Ackerland bei Büdingen

„Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Äcker klaut“, schallte es letzten Donnerstag im interkommunalen Gewerbegebiet Limes in Hammersbach-Langenbergheim bei Büdingen. Der Regionalbauernverband Wetterau-Frankfurt demonstrierte zusammen mit der Bürgerinitiative „Schatzboden“ gegen die Ausweitung des Gewerbegebietes für den Bau weiterer Logistikhallen. Der Hessische Rundfunk war mit Moderatorin Marion Kuchenny live vor Ort.

Bundesratsinitiative aus RLP zur Düngeverordnung

Pauschale Reduzierung der Düngung nicht akzeptabel

Eine stärkere Berücksichtigung der Belange landwirtschaftlicher Betriebe bei der anstehenden Novellierung der Düngeverordnung ist das Ziel einer rheinland-pfälzischen Bundesratsinitiative.

Klöckner besucht Geilweilerhof des Julius Kühn-Instituts

Auf der Suche nach dem zukünftigen Pflanzenschutz

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner informierte sich vergangene Woche über aktuelle Forschungsarbeiten des Weinbau-Standorts Siebeldingen des Julius Kühn-Instituts (JKI). Begleitet wurde sie von der Südpfälzer Landtagsabgeordneten Christine Schneider.

Bereits jetzt die ersten Rehkitze gesichtet

Vor den Mäharbeiten Vorsichtsmaßnahmen ergreifen

Ein aufmerksamer Leser hat das LW Hessenbauer darauf hingewiesen, dass bereits jetzt die ersten Rehkitze gesetzt wurden. Der Landwirt aus dem Vogelsbergkreis sichtete am vergangenen Wochenende ein Zwillingspaar auf einer Grasfläche. Rehkitze werden meist erst im Mai oder Juni geboren, doch auch jetzt...

Wasserkraftbranche durch Mindestwassererlass bedroht

Arbeitsgemeinschaften tagten in Bad Karlshafen

In Deutschland erzeugen etwa 8 000 kleine Wasserkraftanlagen klimafreundliche, regenerative Energie. Diese ist im Unterschied zu anderen erneuerbaren Energien grundlastfähig, weil sie nicht von rasch wechselnden Sonnen- und Windverhältnissen abhängig ist.

Spargelsaison 2019 in Weiterstadt eröffnet

Am Spargelverbrauch muss noch gearbeitet werden

Zum fünften Mal in ihrer Zeit als Hessische Staatsministerin eröffnete am Montag Priska Hinz die Spargelsaison in Hessen, in diesem Jahr auf dem Tannenhof der Familie Meinhardt in Weiterstadt. Am 20. März war hier bereits die erste kleine Menge Spargel gestochen worden. „Pünktlich zum offiziellen Beginn der Saison sind alle verfrühten Felder voll in der Produktion“, sagte Rolf Meinhardt, Seniorchef des Tannenhofs und Vorsitzender des Arbeitskreises Spargel Südhessen.

Fichtenholzabsatz nur zu niedrigen Preisen

Jahreshauptversammlung der FBG Hessische Rhön

2018 führten in den Wäldern von Rhön und Vogelsberg aufeinanderfolgende Kalamitäten mit Windwurf, Trockenheit und zuletzt einer massenhaften Borkenkäferpopulation zu einem Einschlagstopp bei der Fichte. Davon berichtete Vorsitzender Theo Bott auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Hessische Rhön im Dorfgemeinschaftshaus in Weyhers.

Fast vierzig Landwirte informierten sich in Lang-Göns

Feldbegehung mit Ortsbauernverband Dornholzhausen

Zu einer Feldbegehung mit den Fachberatern Herbert Becker und Rainer Cloos vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen hatte der Bauernverband Lang-Göns/Dornholzhausen eingeladen. Rund 40 Interessierte hatten sich eingefunden, um sich aufgrund des aktuellen Zustands der verschiedenen Feldbestände über die notwendigen Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen zu informieren.

Deutsche Landwirte fordern Verlässlichkeit

Rund 1 500 Bauern und Winzer mit 80 Traktoren haben sich trotz bestem Wetter und somit optimaler Arbeitsbedingungen von ihren Feldern auf den Weg nach Landau gemacht, um den Agrarministern der Bundesländer zu verdeutlichen, dass sie nicht länger ein Spielball der Politik sein dürfen.

Landesprogramm 100 Wilde Bäche für Hessen

Renaturierungsmaßnahmen angekündigt

„Gewässer sind wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen. Geschützte Arten wie die Groppe, das Bachneunauge oder die grüne Flussjungfer sind dort zu Hause. Viele Bäche in Hessen wurden in der Vergangenheit ausgebaut, begradigt und in ein Betonbett gedrängt.“ Mit diesen einleitenden Worten stellte Umweltministerin Priska Hinz am Montag vergangener Woche in Wiesbaden das neue Landesprogramm vor.