Soziale Medien und der Wolf

Workshops auf dem „Young Farmer´s Day“ in Korbach

Speziell an junge Landwirte richtete sich der „Young Farmer's Day“ beim Hessentag. Zur ersten Veranstaltung dieser Art waren 100 Landwirte aus ganz Deutschland angereist. Veranstalter waren die Firmen Horizont und Weidemann und der Kreisbauernverband.

Verbraucher über die Arbeit im Feld informiert

Rheinland-Pfalz-Tag in Worms gut genutzt

Den jüngsten Rheinland-Pfalz-Tag in Worms Anfang Juni hat die Arbeitsgemeinschaft der Bauern- und Winzervereine Worms erfolgreich genutzt, um Verbraucher aus erster Hand über die Arbeit in Landwirtschaft und Weinbau zu informieren.

Internationaler Tag der Milch gefeiert

Ein großes Milchgraffiti in Bodenheim eingeweiht

Ernährungsministerin Ulrike Höfken und zahlreiche Gäste, darunter BWV-Präsident Eberhard Hartelt, weihten zu Ehren des Internationalen Tages der Milch am 4. Juni 2018, ein riesiges Graffiti-Kunstwerk auf dem Weidenhof der Familie Gill in Bodenheim ein.

Sehenswerte Rassenbandbreite in Melzdorf

Über 200 Tiere auf Fuldaer Kreistierschau präsentiert

Die Tierzucht und -haltung ist sowohl eine wichtige Erwerbsgrundlage für die heimische Landwirtschaft als auch ein wesentlicher Faktor, wenn es um die Erhaltung der Rhöner Kulturlandschaft geht. Während der diesjährigen Fuldaer Kreistierschau in Melzdorf präsentierten mit rund 200 Tieren Neben- und Vollerwerbsbetriebe sowie die Kleintierzucht einschließlich der Imker eine sehenswerte Rassenbandbreite.

Über 1 000 Besucher auf dem Betrieb Gottuck

Tag des offenen Hofes auf dem Sonnenhof

Beim bundesweiten Tag des offenen Hofes, der am 9. und 10. Juni stattfand, nahm auch der Sonnenhof der Familie Gottuck in Nieder-Bessingen teil. Über 1 000 Besucher konnten sich darüber informieren, wo die regionalen Lebensmittel herkommen. Alexander Gottuck hält seine Hühner in...

Große Resonanz auf dem Gülle-Feldtag

Stickstoffverluste technisch reduzieren

Der Gülle-Feldtag, ausgerichtet vom MBR Südwestpfalz Kaiserslautern, fand auf einer Praxisfläche auf dem Herrenwalderhof in der Westpfalz statt. Zahlreiche interessierte Landwirte informierten sich über die verschiedenen Techniken, die eine bodennahe Ausbringung von flüssigen Wirtschaftsdüngern ermöglichen.

Milchkönigin verteidigt Goldenen Melkschemel

Sarah I. gewinnt Wettmelken am Tag der Milch

Wie im vergangenen Jahr ist Sarah I. die Siegerin des Wettmelkens um den Goldenen Melkschemel, das die Landesvereinigung Milch Hessen traditionell auf dem Hessentag veranstaltete.

Starke Bewerber beim Prämienmarkt in Lauterbach

Estella ist die neue „Miss Vogelsberg“

Die Tierschau anlässlich des Lauterbacher Prämienmarktes ist jedes Jahr das Highlight der ganzen Veranstaltung und wird auch entsprechend stark von der Stadt Lauterbach mit seinen Gremien ausgestellt. Eine große Anzahl an Besuchern aus dem Lauterbacher Umland, aber auch aus anderen Regionen Hessens waren bei hochsommerlichen Temperaturen angereist und verfolgten die Wettbewerbe in den verschiedenen Ringen. Bereits zu Beginn der Veranstaltung ergab sich ein tolles Bild, als eine große Anzahl an Grundschulkindern aus Lauterbach einheitlich mit gelben T-Shirts auf dem Platz zugegen waren und Informationen über die ausgestellten Tiere bekamen.

Unwetter verursachten starke Hagelschäden

Vor allem Südpfalz und Teile Rheinhessens betroffen

Die Unwetter in der Nacht zum 1. Juni 2018 führten in der Südpfalz und in Rheinhessen zu großen Hagelschäden bis hin zum Totalausfall.

Sorgen um Förderprogramme und Milchpreisentwicklung

Landwirtschaft im Gespräch auf dem Hessentag

Anlässlich des Hessentags in Korbach-Meineringhausen fand die traditionelle Podiumsdiskussion „Landwirtschaft im Gespräch“ auf Einladung des Hessischen Landwirtschaftsministeriums statt. Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser konnte mit ihren Podiumsgästen, HBV-Präsident Karsten Schmal und dem Sprecher der ökologischen Anbauverbände, Hans-Jürgen Müller, 100 Plenumsteilnehmer begrüßen, die sich rege in die Themen der Debatte einbrachten.

„Film ab!“ im Schweinestall

Bessere Tierbeobachtung – Beratungsangebot des LLH

In einem neu entworfenen Beratungsangebot des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) kann ab sofort die übliche Betriebsberatung im Rahmen der „Tierwohlberatung Schwein“ durch eine Videoaufzeichnung der Tiere ergänzt werden. Durch die detaillierte Tierbeobachtung sollen ungünstige Haltungsbedingungen sowie daraus resultierende Kannibalismusprobleme innerhalb des Betriebs frühzeitig erkannt und praxisnah verbessert werden. Mareike Albert, Beraterin für Schweinehaltung, stellt dazu ihre Erfahrungen mit der Kamera vor.

Feldbesichtiger sind unterwegs

Saatenanerkennung – ein Feld für sich

Auch in diesem Jahr wächst in Rheinland-Pfalz auf etwa 4 500 Hektar Saat- und Pflanzgut heran. Das Wintergetreide hat mit rund 1 500 Hektar flächenmäßig den größten Anteil. Genaue Zahlen liegen jedoch erst vor, nachdem die Meldefrist für die Vermehrer abgelaufen ist.