Sie sind hier:  » Startseite » Zur Sache

Der Mais als Retter in der Not

Die Sperrfrist für die Düngung mit Festmist, festen Gärrückständen und Kompost endet jetzt, Mitte Januar. Alle weiteren Dünger können ab Ende des Monats ausgebracht werden – jeweils vorausgesetzt, dass ein Nährstoffbedarf besteht und dass die Boden- und Witterungsverhältnisse nicht gegen eine Ausbringung...

Zeit der Großveranstaltungen

In den kommenden Tagen finden die traditionellen landwirtschaftlichen Großveranstaltungen statt, die mehr oder weniger in die Öffentlichkeit hineinstrahlen. Die prominenteste Veranstaltung, die auch das agrarpolitische Jahr einläutet, ist die Grüne Woche in Berlin. Sie ist zwar in erster Linie eine Verbrauchermesse, aber...

Koalition setzt auf Zusammenarbeit

In seinen Ausführungen zur Landwirtschaft formuliert der Koalitionsvertrag der künftigen schwarz-grünen Landesregierung in Hessen konkrete Ziele, aber auch viele Wunschvorstellungen. Das betreffende Kapitel „Lebensgrundlagen bewahren“ beginnt zunächst mit einem Bekenntnis, das die Bäuerinnen und Bauern mit Freude aufnehmen werden: „Landwirtschaft in Hessen verdient...

Wichtige Weichenstellungen

Das kommende Jahr wird agrarpolitisch stark von Europa geprägt sein. Ende Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Es ist zu erwarten, dass die europakritischen Parteien in Straßburg und Brüssel stärker vertreten sein werden. Dies wird die parlamentarische Arbeit erschweren....

Stress lass nach

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zeit, um Rückschau zu halten. Was hat es den Betrieben und den Familien gebracht? In der Landwirtschaft hat der trockenheiße Sommer den Betrieben schwer zu schaffen gemacht. Niemand wusste, wann es endlich wieder regnen würde....

Pflanzenschutz: Behörden im Bummelstreik?

Die Zulassungssituation bei Pflanzenschutzmitteln kann man gelinde gesagt als unbefriedigend beschreiben. Die Anzahl der eingereichten Anträge übersteigt in Deutschland seit Jahren die der abgearbeiteten bei weitem. Diese schleppende Bearbeitung verstößt gegen geltendes EU-Recht, das feste Fristen für solche Verfahren vorschreibt. Die Folge...

Unmut über neue Gebietskulisse

Mit der Veröffentlichung der neuen Gebietsabgrenzung für benachteiligte Gebiete durch das Wiesbadener Landwirtschaftsministerium wird es für viele hessische Betriebe zur Gewissheit, dass sie im nächsten Jahr auf Geld verzichten müssen. Von den bislang 1 701 Gemarkungen verbleiben nur 1 149 in der...

Gemüse, Kartoffeln und Wein in einem Paket

Draußen stehen noch Porree, Feldsalat und einige „geschossene“ Salate, sonst sind die Gemüsefelder in der Pfalz abgeräumt. Es beginnt die wichtige Zeit der Planungen für das kommende Jahr oder gar für die kommenden Jahre. Der Pfälzer Gemüsebautag steht unter dem Motto „Zukunftswerkstatt...

Praktikable Hilfsprogramme erforderlich

Die Beantragung der Dürre­hilfe, die der Bund gemeinsam mit den Ländern, außer Rheinland-Pfalz und dem Saarland, anbietet, ist aufwändig. Viele Unterlagen und Berechnungen sind in kurzer Zeit beizubringen beziehungsweise anzustellen (siehe www.lw-heute.de). Bereits am 23. November läuft die Antragsfrist in Hessen...

Viel Neues zu entdecken auf der Eurotier

Vom 13. bis 16. November findet in Hannover wieder die Eurotier statt. Das Interesse der Tierhalter ist groß, sei es im Hinblick auf kosten- und arbeitszeitsparende Technik, der Verbesserung des Herdenmanagements oder des Tierwohls. Leider werden die Anstrengungen der Betriebsleiter, trotz wirtschaftlicher...

Wendepolitik

Die meisten Bauern haben sich sicherlich ein anderes Ergebnis bei der hessischen Landtagswahl gewünscht. So wie es aussieht, ist eine Fortführung der jetzigen Koalition wahrscheinlich. Die Landwirtschaft wird sich also damit arrangieren müssen, dass auch künftig das Agrarressort grün besetzt wird. Das...

Gute Vorschläge des EU-Agrarausschusses

Mit seinem Legislativvorschlag gegen unlautere Geschäftspraktiken im Lebensmittelhandel will EU-Agrarkommissar Phil Hogan das schwächste Glied in der Nahrungsmittelkette schützen – die Bauern und die kleinen und mittleren Lebensmittelhersteller. Ihnen will er mehr Handhabe geben beispielsweise gegen späte Bezahlung der (verderblichen) Ware, kurzfristige...