EU-Datenschutzgrundverordnung bringt vor allem Bürokratie

Handlungsbedarf für alle Landwirte und Winzer?

Datenschutz ist in aller Munde. Aufgrund einer Europäischen Vereinheitlichung der Datenschutzregelungen ist große Unsicherheit und Hektik entstanden, welche Maßnahmen nun notwendig sind. Viele Anbieter versuchen diese Unsicherheit zu nutzen, um Unternehmern Beratungsleistungen zu verkaufen.

Diese Regelungen gelten für Saisonarbeitskräfte

Was bei Sozialversicherung und Steuern zu beachten ist

Bei der Beschäftigung von Saisonarbeitskräften sind besondere sozialversicherungsrechtliche und steuerrechtliche Regeln zu beachten. Dabei ist für das Jahr 2018 insbesondere das Auslaufen des Tarifvertrages Land- und Forstwirtschaft mit Auswirkungen auf die Höhe des Mindestlohnes und der Aufzeichnungspflichten zu berücksichtigen.

Bedarf an Saisonarbeitskräften kann gedeckt werden

Viele Betriebe stufen die Situation aber als schwierig ein

Der Generalsekretär des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Bertram Fleischer, sprach mit Agra Europe über die Stimmung der Betriebsleiter kurz vor Beginn der Spargelernte, die wachsende Zahl an rumänischen Erntehelfern und Investitionen in Unterkünfte.

Wenn der Betriebsleiter ausfällt

Seit November zusätzlicher Anbieter von Betriebshelfern

Die GmbH wurde vom Hessischen Bauernverband zusammen mit dem Landfrauenverband und den Maschinenringen Hessen gegründet, um das bestehende Angebot der SVLFG zu erweitern und zu stärken. „Betriebe, die Hilfe benötigen und einen Anspruch haben, sollen schnell Hilfe bekommen“, sagen die beiden Geschäftsführer...

Im Milchviehbetrieb hilft bereits der Vorkühler viel Geld zu sparen

Leuchtturmbetriebe im bundesweiten Projekt vorgestellt

Bundesweit wurden im Zuge dieses Projektes in 18 land­wirt­schaftlichen Betrieben, darunter zwei in Hessen, Energiemaßnahmen beraten, durchgeführt und umgesetzt. Teilergebnisse und der spätere Abschlussbericht mit den gewonnenen ökonomischen und ökologischen Vorteilen sollen im Internet auf www.energieeffizienz-landwirtschaft.de so­wie durch Fachberichte und Vorträge...

Welche Instrumente jetzt für Betriebe relevant sein können

Steuern sparen, aber sinnvoll

Die ersten Abschlüsse der landwirtschaftlichen Betriebe deuten darauf hin, dass zumindest die Talsohle durchschritten ist. Zeit also, aufgeschobene Investitionen nachzuholen, beziehungsweise Rücklagen zu bilden? Das kommt darauf an.

Der Schlepper verdient sein Geld auf dem Feld

Kosten der Investition in moderne Technik kalkulieren

Bei der Investition in moderne Technik stellt sich zum Beipiel die Frage: Geht es beim Schlepperkauf wirklich darum, ob die höhere Leistung tatsächlich im Betrieb benötigt wird oder um Prestige? Dann kann dies teuer werden.

Bei Investitionen zählen Zinsen, Laufzeiten und Strategie

Die Finanzierung für den Betrieb richtig aufstellen

Wer seinen Betrieb zukunftsfähig halten will, muss investieren. Kredite sind weiterhin günstig. Wird dieser Anreiz zum Investieren noch anhalten? Die wirtschaftliche Situation der Betrie­be hat sich infolge höherer Erzeugerpreise etwas entspannt.

Was Silo- und Biogasmais bei Verkauf ab Feld kosten sollten

Preis kalkulieren und Verhandlungsbasis finden

Da es keinen flächendeckenden Markt für Silo- oder Biogasmais bei Verkauf ab Feld gibt, müssen anbietende Betriebe und Käufer selbst kalkulieren, um ihre Verhandlungsspanne zu kennen.

Nach der Ernte ist vor der Saat

Anbauplanung im Ackerbau für die nächste Saison

In Kürze ist es schon wieder soweit: Kaum ist das Getreide geerntet, wird in wenigen Tagen zum Beispiel bereits Winterraps gesät. So gilt es, Anbau und Fruchtfolge für die nächste Saison zu planen. Ändert sich in der Anbauvorzüglichkeit etwas gegenüber dem letzten Jahr?

Der Kartoffel-Zyklus hat es in sich

Ernte in Teilmengen über mehrere Systeme absichern

Der Kartoffelmarkt gehört zu den volatilsten auf den Agrarmärkten. Würden sich bei Getreide oder Raps die Erzeugerpreise binnen eines Jahres verdoppeln oder halbieren, wäre von Verwerfun­gen am Markt die Rede. Im Kartoffelgeschäft ist diese Situation keine Seltenheit.

Wie sich die Beregnung von Kartoffeln rechnet

100 mm zusätzliches Wasser bringen 1 000 Euro/ha mehr

Wann führt eine künstliche Beregnung im Betrieb zu höherem Gewinn? Im nachfolgenden Beitrag analysiert Dr. Mathias Schindler von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, inwieweit die Wirtschaftlichkeit im Kartoffelanbau durch Beregnung gesteigert werden kann.