Sie sind hier:  » Startseite » Rubriken » Unternehmensführung

Praktiker lernen von Praktikern

Gelungene Exkursionsveranstaltung für Direktvermarkter

„Als Ideensucher und Einsteiger in die Direktvermarktung haben Sie heute die Möglichkeit, verschiedene Vermarktungswege von Praktikern vor Ort kennenzulernen“, sagte Bianca Hartung von der Aktionsgemeinschaft „Echt hessisch“ Mitte vergangener Woche in Diebach am Haag.

Hofübergabe – die Existenz für Jung und Alt sichern

Die Existenz des Hofes langfristig sichern

Jedes Jahr stehen hunderte Landwirte und Winzer vor der Mammutaufgabe der Hofübergabe. Zum Glück muss sich jeder dieser Herausforderung nur einmal pro Generation widmen. Für den Übergeber und den Übernehmer ist es sehr wichtig, sich gut hierauf vorzubereiten.

Chaos auf dem Zuckermarkt

Viele Wettbewerbsverzerrungen durch nationale Alleingänge

Alle reden vom freien Zuckermarkt. Doch wer kennt ihn? Wie sieht er konkret aus? Gibt es ihn überhaupt? In der Tat: Die Fragen sind berechtigt, scheint das Ganze doch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein und im Gegensatz zu vielen anderen landwirtschaftlichen Rohstoffmärkten ist der Zuckermarkt vor allem durch viele Wettbewerbseingriffe durch Handels-/Zollabkommen und andere nationale Alleingänge gekennzeichnet.

Blackout in der Landwirtschaft

Oberrheinkonferenz befasst sich mit Vorsorge

Szenarien eines Stromausfalls zeichneten Referenten bei der Veranstaltung „Blackout in der Landwirtschaft“ am DLR Rheinpfalz in Neustadt an der Weinstraße. Dazu ist auch grenzübergreifende Zusammenarbeit gefragt.

Im wachsenden Betrieb nicht in die Arbeitsfalle geraten

Welche Lösungsansätze gibt es? Fachtagung in Bad Hersfeld

Betriebswachstum geht in der Regel mit einem zunehmenden Arbeitsanfall einher, der schnell zu Überlastungen führen kann. Für viele Betriebsleiter stellt sich so die Frage, ob zur Arbeitsentlastung technische Möglichkeiten genutzt werden können oder die Einstellung einer Fremdarbeitskraft sinnvoll ist.

Ein Drittel der Gemarkungen fällt aus der AGZ-Förderkulisse

Neue Gebietsabgrenzung wird ab 2019 wirksam

Durch die Neuabgrenzung wird es zu einer Umverteilung von Mitteln kommen, was schon im Vorfeld für viel Diskussion und Unmut geführt hat. Denn es geht um viel Geld: In den vergangenen Jahren wurden in Hessen im Schnitt jährlich rund 20 Mio. Euro...

Dürreversicherung derzeit zu teuer

Zuschüsse und Steuersenkung könnten das ändern

Durch die Dürre in Deutschland kam es in diesem Jahr zum Teil zu enormen Ertragsverlusten in der Landwirtschaft. Könnten künftig Versicherungen die Schäden ausgleichen? Das LW befragte die Vereinigte Hagelversicherung VVaG. Daniel Rittershaus, Pressesprecher des Unternehmens, nimmt Stellung.

Für den Ruhestand finanziell vorsorgen

Riester, Rürup, Betriebsrente und andere Möglichkeiten

Es gibt eine Reihe von Umfragen, die bestätigen, dass den meisten Deutschen bekannt ist, dass ihre jetzige Altersvorsorge gegebenenfalls nicht ausreichend ist, um im Ruhestand ein finanziell sorgenfreies Leben zu führen. Nachfolgend informiert Joachim Müller, Geschäftsführer der MSU-Versicherungsmakler in Landau, darüber, welche Vor- und Nachteile die einzelnen Möglichkeiten der Altersvorsorge haben.

Gemeinsam nach vorne bringen

Jungunternehmertag zum Thema „Zukunft Bio“ in Friedrichsdorf

„Sie sind die Zukunft unseres Berufsstandes“, begrüßte Karsten Schmal, Präsident des Hessischen Bauernverbandes (HBV), die rund 50 Interessierten, die vergangene Woche zum Jungunternehmertag ins TaunusTagungsHotel nach Friedrichsdorf kamen.

Viele Vorgaben bei der Dürrehilfe

Antragstellung bei den Ämtern bis 23. November

Voraussetzung für den Erhalt von Dürrehilfen ist die Existenzgefährdung durch die Dürre. Diese Bedingung ist laut den Richtlinien erfüllt, wenn der Verlust beim Naturalertrag über 30 Prozent liegt. Sie ist nicht erfüllt, wenn der Betrieb über ein hohes Einkommen verfügt oder hohe...

Verpackungen – Registrierungspflicht für alle

2019 bringt erhöhte Transparenz und mehr Bürokratie

Zum 1. Januar 2019 tritt das neue Verpackungsgesetz in Kraft und löst damit die bisherige Verpackungsverordnung ab. Im Unterschied zur alten Regelung gilt dann eine Pflicht zur Registrierung bei der neu eingerichteten „Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister“ unter www.verpackungsregister.org.

EULLa-Antragsverfahren für das Jahr 2018

Für jeden eine ökologische Maßnahme dabei

Das diesjährige EULLa-Antragsverfahren wird geöffnet sein vom 25. Juni bis 20. Juli 2018. Welche Programmteile für Acker- und Dauergrünlandflächen angeboten werden und was mit der Teilnahme daran verbunden ist, erklärt den Lesern von das LW Christian Cypzirsch vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück.