Fichte und Esche bleiben die Sorgenkinder

Waldschädlinge 2016/17 in Rheinland-Pfalz im Fokus

Insgesamt stieg die Summe der Buchdruckerfänge 2016 in Rheinland-Pfalz im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent an, im Pfälzerwald war die Fangsumme 37 Prozent niedriger, im Hochwald um 35 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Borkenkäfer in den Startlöchern

Verschärfte Waldschutzlage 2016 / 2017 in Hessen

Welche Schädlinge können Waldbesitzer 2017 in den Beständen erwarten? Wie sieht die Ausgangslage aus? Dazu ist erst ein Rückblick des Waldschutzexperten der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Göttingen (NW-FVA), Dr. Michael Habermann, notwendig.

Schallkanonen zum Kitzschutz sind wichtig und sollten fortentwickelt werden

Ziel ist, den bewegungslosen Reflex des Jungtiers zu „knacken“

Technische Methoden sind daher ein wichtiger Baustein zur erfolgreichen Wildrettung bei der Mahd. In der Wetterau wird seit drei Jahren der Einsatz von sogenannten Schallkanonen, die auf dem Mähwerk angebracht werden, praktiziert. Landwirte und Jäger arbeiten hier eng zusammen und machen mit...

Winde, Kran und Klemmbank in einem Anbaugerät vereint

Praktisch und durchdacht – der „Waldgygant“

Fast jeder Landwirt hat auch ein Stück Wald zu bewirtschaften. Dazu braucht man eine Winde, einen Kran und eine Klemmbank. Aber nicht jeder Landwirt möchte deshalb seinen Traktor gleich umrüsten. Schon gar nicht, wenn es ein Traktor mit 75 bis 100 PS ist.

Forstmaschinenmarkt

Einbußen vor allem bei Harvestern und Forwardern

Die jährlich vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) erhobene Forstmaschinenstatistik zeigt für das Jahr 2016 Rückgänge bei den Verkäufen von Neumaschinen in fast allen Maschinenklassen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Forstmesse weniger live, aber mehr Aussteller

Forst live lockte viele Besucher aus dem Dreiländereck an

Auf der am Palmsonntag zu Ende gegangenen internationalen Demoshow für Forsttechnik, Energie und Outdoor, der Forst live, konnten rund 31 800 Besucher neue Aussteller und Neuheiten entdecken.

Wildschadensersatz auch für „Bioenergiemais“

Aktuelles Urteil des Amtsgerichts Rockenhausen

Entsprechend war der Bioenergiemais genau so wie der „normale“ Mais zu behandeln, der an Kühe verfüttert wird. Neuerlicher Schwung, ob Wildscha­den an Bioenergiemais zu ersetzen ist oder nicht, brachte ein Urteil des Amtsgerichts Plettenberg vom 15. Dezember 2014, das mit Schlagzeilen wie...

Schäden durch Wildschweine regulieren und vermeiden

Wie steigenden Schwarzwildschäden begegnet werden sollte

Der Schwarzwildfrühling beginnt schon mit dem Auftauen des Bodens im März. Vorher waren die Rotten meistens im Grünland am Werk, das muss jetzt wieder hergerichtet werden. Gegen Ende dieser Saison, etwa mit der Rapsblüte, beginnen die Sauen in die Felder zu ziehen....

Abdeckung mit Holzwolle-Vlies

Unterstockabdeckung im Jungfeld

Die Unterstockbodenpflege ist eines der zentralen Themen im ökologischen Weinbau und oftmals nach dem Pflanzenschutz das wichtigste Argument für oder gegen eine Umstellung des Betriebs auf ökologische Wirtschaftsweise. Am DLR RNH wurde die Abdeckung mit Holzwolle-Vlies getestet.

Bewährte Sägespaltautomaten im Vergleich

Es sind die kleinen Unterschiede, die für Zufriedenheit sorgen

Ein Vergleich von Sägespaltern ist schwierig. Kollegen des Deutschen Landwirtschaftsverlages haben Sägespalter der Leistungsklasse bis maximal 40 cm Stammdurchmesser im Praxisbetrieb getestet. Hier ihre Ergebnisse.

Das war ein guter Winter für die Waldarbeit

Waldbesitzer profitieren von guten Margen

Seit sich der Holzpreis von Kyrill im Januar 2007 langsam erholt hat und 2011 in eine äußerst stabile Hochpreisphase bog, konnte nur der Sturm Niklas im März 2015 eine Preissenkung von rund 15 Prozent verursachen.

Damit der Jagdhund auf der Gesellschaftsjagd versichert ist

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz schließt Unfallversicherung ab

Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz (LJV) aus Gensingen hat seit diesem Jahr eine landesweit gültige Jagdhund-Unfallversicherung mit der Gothaer-Versicherung abgeschlossen. Die Jagdhunde der Mitglieder des LJV, die auf Gesellschaftsjagden eingesetzt werden, sind damit im Schadensfall versichert.