Stabile Verkaufszahlen bei Forstmaschinen

Stark gestiegene Absatzzahlen für Österreich und die Schweiz

Die jährlich vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) erhobene Forstmaschinenstatistik für Deutschland, Österreich und die Schweiz zeigt für das Jahr 2017 sehr unterschiedliche Verkaufszahlen.

Deutschland-Premiere des OnTrack-Forwarders

Experten diskutieren und probieren neue Technik aus

Mitte Mai fand in Buchholz (Mecklenburg-Vorpommern) der erste Termin der OnTrack-Roadshow in Deutschland statt. An der Deutschland-Premiere der Konzeptmaschine nahmen rund 50 Forsttechnik-Experten teil. Der Forwarder mit Raupenfahrwerk und Bändern konnte von den Teilnehmern getestet werden.

Käfer und Pilze setzen den Wäldern zu

Borkenkäferpopulation deutlich angestiegen

In dem zu warmen und wechselhaften Jahr 2017 blieben großflächige Massenvermehrungen forstlicher Schaderreger aus. Borkenkäfer und Arten der Eichenfraßgesellschaft zeigten lokal Dichteanstiege, die in den folgenden Jahren das Potenzial für Massenvermehrungen erwarten lassen.

Was kommt auf den Wald in Rheinland-Pfalz zu?

Insekten und Pilze in den heimischen Wäldern – eine Prognose

Die Schäden durch Borkenkäfer an Fichten haben noch einmal erheblich zugenommen, für das Jahr 2018 besteht daher ein großes Gefahrenpotenzial, zumal die sehr warmen Apriltage zu frühem Hauptschwarm von Buchdrucker und Kupferstecher geführt haben. Das Eschentriebsterben bleibt weiter auf hohem Niveau.

Heimische Bienen sind widerstandsfähiger

Forschung für Bienen und Imker – Tagung des Bieneninstituts

Honig mit eigenen Bienen zu erzeugen, ist ein beliebtes Hobby geworden und seit einigen Jahren erlebt die Imkerei einen Aufschwung. Zwar halten die neuen Imker meist nur zwei bis drei Völker und es ist vor allem eine Bewegung der Städte. Aber Bienen genießen heute eine Aufmerksamkeit wie lange nicht, und so findet auch die Arbeit des hessischen Bieneninstituts in Kirchhain wieder starke Beachtung.

Holzvermarktung am Scheideweg

Kommunen in Rheinland-Pfalz sind aufgefordert sich zu entscheiden

Es gibt 2 000 waldbesitzende Kommunen in RLP, die im Durchschnitt 200 ha Wald ihr Eigentum nennen. Im Zuge der kartellrechtlich geforderten Trennung der staatlichen von der kommunalen und privaten Holzvermarktung hat das rheinland-pfälzische Forstministerium das Zehn-Eckpunkte-Programm erarbeitet.

Neustrukturierung der Holzvermarktung im Gange

Hessischer Waldbesitzerverband tagte

Über 220 Waldbesitzer, Förster und Gäste waren Mitte April 2018 zur Generalversammlung des Hessischen Waldbesitzerverbandes ins Oval nach Wartenberg gekommen. Dr. Martina Schulze sprach über das laufende Kartellverfahren und berichtete von der mündlichen Verhandlung vor dem Kartellsenat.

Neue Anforderungen auch an Kreissägen ab Juni

Forst live 2018 – zufriedene Firmen mit vollen Auftragsbüchern

Die Aussteller auf der Forst live zeigten sich zufrieden. Freitags waren vor allem die Profis unterwegs, es gab gute Gespräche, die die Grundlage für neue Aufträge darstellen, so das Fazit. Sonntags mussten sich die Besucher durch die Gänge schieben.

Winterstürme lassen den Holzpreis bei Fichte fallen

Einschlagskapazitäten und Logistik werden knapp

Insgesamt rund 10 Mio. Festmeter (fm) Sturmholz haben sich seit Anfang Januar 2018 bundesweit angesammelt. Während Waldbesitzer südlich des Mains überwiegend mit Nesterwürfen zu tun haben, sind es nördlich von Mittelhessen Flächenwürfe bis zu 120 ha.

Eichenpreise auf hohem Niveau

Außerordentliche Wertholzsubmission in Dahn angesetzt

Anfang März erreichte die Redaktion eine Mitteilung der Zentralstelle der Forstverwaltung Rheinland-Pfalz mit dem Inhalt, dass aufgrund sturmbedingter Nutzungen eine zusätzliche Wertholzsubmission im Pfälzerwald, im Forstamt Wasgau, mit 350 fm durchgeführt werde.

Forst live lockt wieder nach Offenburg

Von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. April, auf der Messe Offenburg

Große und kleine Forstmaschinen bei Livevorführungen zu erleben oder den Zugpferden und ihrem Fuhrmann beim Rücken dicker Baumstämme zuzusehen, sind nur einige der Erlebnisse, die es bei der Forst live vom 13. bis 15. April auf dem Gelände der Messe Offenburg zu sehen gibt.

Schnell zum Zieldurchmesser mit der Laubholz-Grünästung

Aus der Baumpflege lernen

Im Laubholz wird die gewünschte astfreie Schaftlänge traditionell durch Dichtstand erzielt. Bei nicht ausreichend natürlich astgereinigten Bäumen kann die Grünästung zur Nachqualifizierung eingesetzt werden.