Wohin steuert die Forstpolitik?

UN-Waldstrategie und Charta für Holz 2.0

Die Beschlüsse zur UN-Waldstrategie und zur Charta für Holz 2.0 in den vergangenen Monaten weisen international und national die Zukunft der Forstwirtschaft. Politisch engagierte Waldbesitzer finden hier Argumentationshilfen.

Verregnete Sommer machen den Feldhasen zu schaffen

Besätze in Rheinland-Pfalz im Vorjahr deutlich zurückgegangen

Mit einem Rückgang von rund 20 Prozent war 2016 kein gutes Jahr für den Feldhasen. Im Herbst 2016 wurden in Rheinland-Pfalz im Mittel 16 Hasen je 100 Hektar gezählt. Im Herbst des vorangegangenen Jahres waren es noch 20 je 100 ha.

Was die Fasanen in den Feldern brauchen

Fasanenbestände in den letzten Jahren laufend zurückgegangen

Trotz vieler Bemühungen von Landwirten und Hegemaßnahmen der Jägerschaften haben vielerorts die Fasanenbestände in den letzten Jahren abgenommen. Wildtier­for­scher suchen nach den Ursachen des Rückgangs an Niederwildarten.

Das Beste aus dem Rohstoff Holz machen

Ligna: Wenig Neuheiten, viel Infos für Waldbesitzer und Forstleute

Die alle zwei Jahre in Hannover stattfindende Ligna als Weltleitmesse der Holzbe- und -verarbeitung, die in diesem Jahr 93 000 Besucher anlockte, hat sich gewandelt.

Bessere Schnittsicherheit für Forststiefel

Einlage für Forststiefel gibt mehr Sicherheit

Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) hat gemeinsam mit zwei Praxispartnern die widerstandsfähigen Einlagen der Stiefel entwickelt und entsprechend der Norm getestet. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Rebhühner per Smartphone zur Bestandszählung „rufen“

Projekt in Rheinland-Pfalz von Jagdverband und Landesregierung

Das Rebhuhn steht heute in der Roten Liste gefährdeter Arten als „stark gefährdet.“ Auch in den ursprünglichen Gunstregionen für das Feldhuhn wie Rheinland-Pfalz ist es selten geworden. Nach der jagdrechtlichen Regelung in Rheinland-Pfalz gilt der Vorbehalt, dass das Rebhuhn nach Vorgabe des...

Jagdwaffen sollen in Schränke der Sicherheitsstufe Null

Bisher benutzte Waffenschränke haben Bestandsschutz

Dies gelte zunächst für alle Personen, die erstmals eine Waffe oder einen neuen oder weiteren Waffenschrank erwerben. Für die bisher benutzen Schränke gelte ein Bestandsschutz: Diese dürfen also weitergenutzt werden, auch für neu erworbene Waffen, sofern die Kapazität des alten Schrankes dazu...

Fichte und Esche bleiben die Sorgenkinder

Waldschädlinge 2016/17 in Rheinland-Pfalz im Fokus

Insgesamt stieg die Summe der Buchdruckerfänge 2016 in Rheinland-Pfalz im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent an, im Pfälzerwald war die Fangsumme 37 Prozent niedriger, im Hochwald um 35 Prozent höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Borkenkäfer in den Startlöchern

Verschärfte Waldschutzlage 2016 / 2017 in Hessen

Welche Schädlinge können Waldbesitzer 2017 in den Beständen erwarten? Wie sieht die Ausgangslage aus? Dazu ist erst ein Rückblick des Waldschutzexperten der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Göttingen (NW-FVA), Dr. Michael Habermann, notwendig.

Schallkanonen zum Kitzschutz sind wichtig und sollten fortentwickelt werden

Ziel ist, den bewegungslosen Reflex des Jungtiers zu „knacken“

Technische Methoden sind daher ein wichtiger Baustein zur erfolgreichen Wildrettung bei der Mahd. In der Wetterau wird seit drei Jahren der Einsatz von sogenannten Schallkanonen, die auf dem Mähwerk angebracht werden, praktiziert. Landwirte und Jäger arbeiten hier eng zusammen und machen mit...

Winde, Kran und Klemmbank in einem Anbaugerät vereint

Praktisch und durchdacht – der „Waldgygant“

Fast jeder Landwirt hat auch ein Stück Wald zu bewirtschaften. Dazu braucht man eine Winde, einen Kran und eine Klemmbank. Aber nicht jeder Landwirt möchte deshalb seinen Traktor gleich umrüsten. Schon gar nicht, wenn es ein Traktor mit 75 bis 100 PS ist.

Forstmaschinenmarkt

Einbußen vor allem bei Harvestern und Forwardern

Die jährlich vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) erhobene Forstmaschinenstatistik zeigt für das Jahr 2016 Rückgänge bei den Verkäufen von Neumaschinen in fast allen Maschinenklassen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.