Zweiter Bundespreis für Manuel und Carina Schneider

Ein weiterer Schritt für das Tierwohl

Es sind gerade mal sechs Jahre vergangen, seit Manuel Schneider und seine Ehefrau Carina mit der Schweinezucht begonnen haben. Obwohl sie hauptberuflich keine Landwirte sind, war ihr Konzept so überzeugend, dass ihnen 2020 der mit 4 000 Euro dotierte Hessische Tierschutzpreis zuerkannt wurde. Jetzt folgte die zweite Auszeichnung: Die bundesweit tätige Initiative Tierwohl hat ihr innovatives Haltungskonzept mit dem Zweiten Preis ausgezeichnet, der mit 7 000 Euro ausgestattet ist.

Schneiders halten die alte Hausschweinrasse „Duroc“, die an ihrem rot-braunen bis gelben Fell und dem muskulären Erscheinungsbild sowie den herunterhängenden Ohren zu erkennen sind. Ihr ruhiges und gutmütiges Wesen hat ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!