Die Eintagsfliege

Leben für den Nachwuchs

Während die Larven der Eintagsfliege in ihrer Entwicklungszeit eine ganze Menge fressen, nimmt die erwachsene Eintagsfliege hingegen keine Nahrung mehr zu sich.

Foto: Angelina S./pixelio.de

Die fertige
Eintagsfliege lebt, wie der Name schon andeutet, in der Regel nur wenige Stunden. In ihrem kurzen Leben hat sie gar keine Zeit, an so etwas wie fressen zu denken. Ihr einziges Ziel ist, sich in der kurzen Zeit zu paaren und die Eier in einem Gewässer abzulegen.
Die aus den Eiern schlüpfenden Larven häuten sich in ihrer Entwicklungszeit von ungefähr 2 bis 3 Jahren mehrfach. Während das erwachsene Tier nichts mehr frisst, frisst der Nachwuchs (also die Larven) hingegen umso mehr. Sie knabbern zum Beispiel Algen von Steinen ab und fressen Blätter, tote Fische oder andere Lebewesen.
Jung/LW – LW 11.02.2015/2019