Das Europaparlament lässt die Muskeln spielen

Abgeordnete gegen Kompromiss zum EU-Finanzrahmen

Spitzenpolitiker des Europaparlaments haben ihre Warnungen bekräftigt, dass das Hohe Haus den Kompromiss der EU-Staats- und Regierungschefs zum mehrjährigen Finanzrahmen 2014 bis 2020 womöglich ablehnen könnte. In einer Aussprache mit dem Präsidenten des Europäischen Rats, Herman Van Rompuy, und dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso ließen Vertreter der vier großen Fraktionen der Christdemokraten, Sozialisten und Demokraten, Liberalen und Grünen keinen Zweifel daran, dass sie die Einigung der Regierungen nicht mittragen werden.

„Der Kompromiss des EU-Gipfels wird den künftigen Herausforderungen nicht gerecht. Das Parlament hat einen modernen und ehrgeizigen Haushalt verlangt, um die Wirtschafts- und Finanzkrise schnell zu überwinden, und wird von ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!