Die Katze

Auf leisen Pfoten durch die Nacht

Die Katze ist ein sehr beliebtes Tier, vor allem bei Kindern. Du denkst sicherlich, dass wir dir hier nicht mehr viel Neues über Katzen erzählen können. Aber weißt du, dass Katzen einen sehr guten Gleichgewichtssinn haben. Bei einem Sturz aus zwei bist drei Metern Höhe kann sie sich immer wieder in der Luft auf den Bauch drehen und somit sicher auf den Füßen landen.
Im Gegensatz zu uns Menschen können Katzen auch im Dunkeln gut sehen. Bei Nacht weiten sich die Pupillen ihrer Augen so stark, dass auch noch das kleinste bisschen Licht aufgefangen wird. Und dir ist sicherlich auch schon aufgefallen, dass Katzenaugen im Dunkeln leuchten. Das Licht trifft dabei auf eine ganz besondere Schicht im Augenhintergrund, von der es wie von einem Spiegel zurückgeworfen wird. Du nimmst es dann als ein unheimliches Leuchten wahr.
Auch mithilfe ihrer tastempfindlichen Schnurrhaare kann sich die Katze gut orientieren und Hindernisse oder enge Stellen wahrnehmen, selbst wenn es ganz dunkel ist und sie sogar mit ihren Augen nichts mehr sehen kann.
Du hast sicherlich schon bemerkt, dass Katzen sehr reinliche Tiere sind, mit ihrer sehr rauen Zunge können sie sich besonders gut putzen.
Um sich vollkommen lautlos an ihre Beute, eine Maus oder auch einen Vogel, heranschleichen zu können, besitzen Katzen die Fähigkeit, ihre scharfen Krallen einzuziehen und somit ganz leise an ihre Beute heranzukommen.