Die Lage bleibt äußerst prekär

HBV informiert und diskutiert über Schweinemarkt

Die Lage auf dem Schweinemarkt bleibt äußerst prekär. Antworten, wie und wann die Erzeuger aus dem seit vielen Monaten währenden Preistal herauskommen, sind angesichts der Marktgegebenheiten und -tendenzen sehr schwierig zu geben. Das wurde bei der digitalen Informationsveranstaltung des Hessischen Bauernverbandes am Dienstag dieser Woche deutlich, an der rund 120 Personen, vor allem Schweinehalter teilnahmen. Gleichwohl wurden bei diesem Krisengespräch Maßnahmen diskutiert, wie man der Misere kurz- und langfristig begegnen kann.

So hat der HBV einen Katalog von Forderungen vorbereitet, der an diesem Donnerstag vom HBV-Verbandsrat beraten und beschlossen werden soll. Sie richten sich an den Handel und an die Politik. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!