Der Maulwurf

Leben unter der Erde

 

Der Maulwurf ist ein kleines Tier mit schwarzem Fell. Seine Vorderpfoten sehen aus wie kleine Schaufeln. Mit ihnen kann er unter der Erde lange Tunnel graben. Wo ein Maulwurf gegraben hat, kannst du leicht an seinen Maulwurfshügeln erkennen.

Auf seinem Ernährungsplan stehen Regenwürmer, Schnecken und Insektenlarven. Maulwürfe orientieren sich im Dunkeln in erster Linie mithilfe ihrer guten Nase, den Ohren und ihrem Tastsinn, weniger mit den Augen.

Interessant ist auch das Fell des Maulwurfs. Die kurzen schwarzen Haare haben nämlich keinen Haarstrich, das heißt sie sind nach allen Seiten hin beweglich. Du kannst sein Fell ohne Probleme nach vorne und nach hinten streichen. Für den Maulwurf ist diese Beschaffenheit seines Fells sehr wichtig, weil er in der Lage sein muss, sich in seinen Gängen störungsfrei vorwärts und rückwärts zu bewegen.