Den Nematoden auf der Spur

Nematodenbekämpfung im Gemüsebau

Pflanzenparasitäre Nematoden gelten allgemein als die großen Unbekannten unter den Schaderregern an Feldgemüse. Ihre wirtschaftliche Bedeutung wird in der Praxis oft unterschätzt. Untersuchungen auf pflanzenparasitäre Nematoden erfolgen meist erst, wenn andere Schadursachen zuvor ausgeschlossen werden konnten. Dann ist es aber schon zu spät. Denn wird ein Schaden erstmals im Feld erkannt, können Mindererträge bereits 10 Prozent und mehr erreicht haben. Dem Landwirt gehen somit erhebliche Einnahmen verloren. Dies muss nicht sein.

Hinzu kommt, dass bei Vertragsanbau von den gemüseverarbeitenden Unternehmen zunehmend eine vorherige nematologische Untersuchung der Anbauflächen gefordert wird. Werden bestimmte Nematodendichten überschritten, gibt es keinen Anbauvertrag. Dem Landwirt gehen lukrative ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!