In der Rohstoff- und Kostenklemme

Berliner Milchforum in Zeiten von Preisanstiegen

Die deutsche Milchwirtschaft steckt in einer Rohstoff- und Kostenklemme. Wie der Vorsitzende des Milchindustrie-Verbandes (MIV), Peter Stahl, am vergangenen Freitag am Rande des 12. Berliner Milchforums feststellte, konnten sich viele Branchenakteure noch vor wenigen Monaten nicht vorstellen, dass der Rohstoffwert der Milch die Marke von 60 Cent pro Kilogramm überschreiten würde.

Stahl zufolge hat dies nicht allein mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zu tun. Schon davor seien die Milchanlieferungen in erzeugerstarken Regionen zurückgegangen, was auch mit den drastisch gestiegenen ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!