Welche Trends gibt es in der Schweinehaltung?

Unsicherheiten in Bezug auf Investitionen bei den Sauenhaltern

Im Vorfeld der Eurotier 2016 wurde diskutiert, ob die Schweinebranche den durch lange Preistiefs entgangenen Betriebsgewinn wieder hereinholen kann. Dies erfolgte schneller als gedacht. Die guten Ferkelpreise der letzten zwei Jahre haben sich sehr positiv für die Sauenhalter ausgewirkt und den Ferkelmarkt ein wenig stabilisiert. Die Schweinemäster sind in den zurückliegenden Jahren betriebswirtschaftlich meist im Vorteil gewesen, in den letzten beiden Jahren hat sich dies jedoch umkehrt. In der Betriebszweigauswertung hat die Sauenhaltung einen etwas besseren Abschluss erreicht als die Mastschweinehaltung. Eigentlich dürfte demnach dem Bauboom nichts entgegenstehen. Doch viele Schweinehalter sind dem Markt gegenüber skeptisch. Christian Meyer, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, berichtet über die aktuellen Entwicklungen und Trends in der Schweinehaltung.

Es gibt drei große K, das erste steht für die Kastration der Ferkel, das zweite für die Kastenstandhaltung im Deckzentrum und das dritte für die Kürzung der Ferkelschwänze. Alle drei ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!