2012 bringt Korrekturen im Preisniveau

Wachstum der Nachfrage hat sich verlangsamt

Zwar ist der Milchmarkt auf hohem Niveau in das Jahr 2012 gestartet. Die ersten Monate des Jahres 2012 haben aber gezeigt, dass auch am Milchmarkt die Bäume nicht in den Himmel wachsen. Seit Januar stellt sich die Lage verändert dar. Das Wachstum der Nachfrage hat sich verlangsamt und in Verbindung mit dem hohen Angebot zu einer Preisabschwächung für Milchprodukte in fast allen Produktbereichen geführt, die bei einzelnen Produkten, wie Schnittkäse oder abgepackter Butter, die gesamte erste Jahreshälfte angehalten hat. Andreas Gorn, Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI), berichtet.

Dabei sind die Erlösmöglichkeiten von Butter am deutlichsten zurückgegangen, nachdem sie 2011 in weiten Teilen stabil auf ungewöhnlich hohem Niveau und vom Weltmarktniveau abgekoppelt waren. Seit Jahresbeginn sind die Butterpreise ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!