Agravis legt trotz Trockenheit beim Umsatz und Ergebnis zu

Aktivitäten in Hessen und Rheinland-Pfalz

Die Agravis Raiffeisen AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2018 trotz des starken Einflusses durch die Trockenheit beim Umsatz und beim Ergebnis vor Steuern zugelegt. Das berichtete vergangene Woche der Vorstand des in Münster und Hannover angesiedelten genossenschaftlich geprägten Agrarhandelsunternehmen, das seit einiger Zeit seine Präsenz in Hessen und Rheinland-Pfalz verstärkt hat. Mit dem Umsatz von 6,6 Mrd. Euro (plus 2,2 Prozent) und einem Ergebnis vor Steuern von 30,4 Mio. Euro (plus 20,2 Prozent) sei man vor diesem Hintergrund sehr zufrieden.

„Wir haben dem Wetter getrotzt“, sagte Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff in Münster. Möglich gewesen sei dies durch das breite Portfolio mit den unterschiedlichen Geschäftsbereichen. Schulte-Althoff geht davon aus, dass die Trockenheit ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!