Ampel-Parteien müssen Streitpunkte klären

Berücksichtigung von ZKL-Empfehlungen offen

Die Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP gehen in die nächste Runde. Nachdem die 22 Arbeitsgruppen am Mittwoch vergangener Woche ihre Gespräche abgeschlossen haben, obliegt es der seit Montag dieser Woche tagenden 21-köpfigen Hauptverhandlungsgruppe, die noch offenen Fragen zu klären. Dabei dürfte es auch „ein Geben und Nehmen“ über die Themenbereiche hinweg geben.

Zwar haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart. Dem Vernehmen nach hat es aber auch die Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft nicht geschafft, in allen Punkten Einvernehmen zu erzielen. Aufgrund der ablehnenden Haltung ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!