Angst vor der Angleichung der Prämien

Übergang geht vielen EU-Mitgliedstaaten zu schnell

Die EU-Agrarminister sind sich darüber einig, dass die Verteilung der Direktzahlungen aufgrund von Produktionsentscheidungen, die vor mehr als zehn Jahren getroffen wurden, überholt ist. Trotzdem zögern viele Staaten, konsequent und schnell auf Regionalprämien umzustellen, weshalb diese im größten Teil der EU-15 noch Zukunftsmusik sind.

Das wurde einmal mehr beim Treffen der Landwirtschaftsminister am Montag vergangener Woche in Luxemburg deutlich. Zahlreiche Delegationen machten Bedenken im Hinblick auf eventuelle Verwerfungen geltend. Sie erkannten die Notwendigkeit einer ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!