Anstieg der Milcherzeugerpreise zum Stillstand gekommen

Im November in der EU im Schnitt 35 Cent/kg gezahlt

Im zweiten Halbjahr 2020 setzte in der Europäischen Union eine Erholung bei den Erzeugerpreisen für Milch ein. Zuvor war es durch Verwerfungen an den Produktmärkten in Folge der Corona-Pandemie zu Preisrücknahmen gekommen. Nach der verstärkten Erholung in Richtung Herbst haben sich die Auszahlungen zu Beginn des vierten Quartals auf erhöhtem Niveau stabilisiert.

Im November zahlten die Molkereien in der Europäischen Union für Kuhmilch mit natürlichen Inhaltsstoffen nach Schätzungen der Kommission rund 35 Cent/kg. Das war knapp 0,1 Cent weniger als im Oktober. ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!