Begleitpflanzen im Raps

Begleitpflanzen im Raps Viele Vorteile durch abfrierende Untersaaten

Unter dem Anbau von Begleitpflanzen im Raps versteht man eine Beisaat, vorrangig Leguminosen, die über den Winter abfriert und einen sauberen und kräftigen Rapsbestand hinterlässt. Unter günstigen Witterungsbedingungen etablieren sich die Beisaaten im Herbst optimal, so dass die Rapsbestände frühzeitig eine vollständige Bodenbedeckung aufweisen, der Boden vollständig intensiv durchwurzelt und somit effektiv vor Erosion geschützt ist.

Überwiegend werden Leguminosen dem Raps beigemischt, welche den Schädlingsbefall und somit den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln deutlich reduziert sollen. Zukünftig wird der Anbau von stickstoffsammelnden Beisaaten im Herbst zu Winterraps unter ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!