Breite Zustimmung für stärkere Regulierung des Bodenmarkts

Julia Klöckner will Vorrang für Landwirte

Den akuten Handlungsbedarf in der Bodenpolitik hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner unterstrichen. Ein zentrales Problem sieht die Ressortchefin in den wachsenden Aktivitäten von Investoren. „Wir brauchen ohne Wenn und Aber das Bauernland in Bauernhand“, sagte Klöckner zum Auftakt der Veranstaltung ihres Ministeriums zum Thema „Boden ohne Bauern?“ vergangene Woche in Berlin.

Die CDU-Politikerin plädierte erneut für eine Modernisierung des landwirtschaftlichen Bodenrechts und forderte die Länder dazu auf, aktiv zu werden. Sachsen-Anhalt wird nach Einschätzung von Agrarstaatssekretär Dr. Ralf Peter Weber aller ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!