Brüssel hält an Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung fest

Viele Mitgliedsländer aber skeptisch

Die Europäische Kommission hält trotz der zuletzt deutlichen Entspannung am Schweinefleischmarkt an der Gewährung von Beihilfen zur Privaten Lagerhaltung (PLH) fest. Wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch vergangener Woche bekanntgab, soll den Marktteilnehmer seit vergangenem Freitag die Möglichkeit eingeräumt werden, eine Beihilfe zur Deckung eines Teils der Kosten für die Einlagerung von Schweinefleisch zu beantragen. Die Anträge können bis zum 29. April eingereicht werden.

Zur Gewährung dieser Sonderhilfen muss das Fleisch für Zeiträume von 60, 90, 120 oder 150 Tagen vom Markt ferngehalten werden. Der Kommission zufolge hängt die Höhe der Beihilfe von den ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!