CSU will andere Orientierung der Agrarpolitik

Kappung und Degression – Schnittmengen mit den Grünen

Eine andere Orientierung in der Agrarpolitik mahnt der agrarpolitische Sprecher der CSU im Bundestag, Artur Auernhammer, an. Es gehe um „weniger Fixierung auf Betriebsgröße und Wachstum, stattdessen um ein größeres Augenmerk auf den ländlichen Raum“, sagte Auernhammer dem Nachrichtendienst Agra-Europe. Der bayerische Weg habe gezeigt, dass dies der Landwirtschaft zugutekomme.

Der CSU-Politiker bekräftigte seine Forderung nach Kappung und Degression der EU-Direktzahlungen, räumt aber Meinungsunterschiede mit der CDU ein. Er sei jedoch zuversichtlich, „dass wir auf einen Nenner kommen werden“. Auernhammer ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!