Einigung auf Entwurf für eine Kompensationsverordnung

Produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen

Nach langen Verhandlungen haben sich die beteiligten Bundesressorts vergangene Woche auf einen Entwurf für eine Bundeskompensationsverordnung verständigt. Dazu zählen auch Neuformulierungen für die im Bundesnaturschutzgesetz geforderte Berücksichtigung agrarstruktureller Belange bei der Inanspruchnahme landwirtschaftlich genutzter Flächen für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen sowie die Schonung agrarisch besonders geeigneter Böden.

Soweit agrarstrukturelle Belange betroffen sein können, soll die zuständige Behörde im Zulassungsverfahren die zuständigen Landwirtschafts- und Forstbehörden beteiligen müssen. Eine deutliche Aufwertung erfahren in der Verordnung produktionsintegrierte Kompensationsmaßnahmen. Diskussionen gab ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!