EU-Zuckerversorgung soll knapp werden

USDA rechnet für 2018/19 mit Produktionsrückgang

In der Europäischen Union zeichnet sich für die im Oktober beginnende Vermarktungssaison 2018/19 eine knappere Zuckerversorgung ab. So erwartet das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) aktuell, dass die Zuckerbestände in der EU-28 im Verlauf der kommenden Saison um 100 000 t oder 5 Prozent auf 1,89 Mio. t abgebaut werden.

Dem liegt eine Erzeugungsprognose von 20,30 Mio. t Zucker zugrunde; das wären 850 000 t oder 4 Prozent weniger als im noch laufenden Vermarktungsjahr. Die Experten begründen ihre Einschätzung mit ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!