Familie Hahn ist die Agrar-Familie 2019

Vier Generationen arbeiten zusammen

Familie Hahn aus Alzey-Dautenheim ist die Agrar-Familie 2019. Sie erhielt 6 259 von insgesamt 26 232 Stimmen, die die Leser der landwirtschaftlichen Wochenblätter und der Internetplattform Agrarheute online in den vergangenen vier Wochen abgegeben haben. Insgesamt haben die landwirtschaftlichen Wochenblätter aus Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz zwölf Familien ins Rennen geschickt.

Am Dienstag erhielten die Sieger die gute Nachricht: Familie Hahn aus Alzey-Dautenheim ist Gewinner des Titels Agrar-Familie 2019.
Foto: Schwarz

Familie Hahn war Kandidatin des Landwirtschaftlichen Wochenblattes Hessenbauer/Pfälzer Bauer/Der Landbote. Auswahlkriterien waren das generationenübergreifende Zusammenarbeiten auf den Höfen, soziales Engagement im Dorf, Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft und Unternehmenskonzepte, die den Betrieben und Familien eine Zukunft sichern.

In den vergangenen Wochen hat Familie Hahn viel Zuspruch von Freunden und Bekannten erhalten, die fleißig für sie abgestimmt haben. Hahns haben dabei Weinproben und Winzerfeste genutzt, um auf die Aktion aufmerksam zu machen. Sie wurden in den Regionalzeitungen und sogar in der Bild-Zeitung sowie im Radio und Fernsehen des SWR vorgestellt.

Auf dem Weingut und Ackerbaubetrieb packt die gesamte Familie mit vier Generationen an. Der Jüngste ist 3 Jahre alt, die Älteste 94. In der rheinhessischen Weinregion baut die Familie neben den klassischen Weinsorten Riesling und Dornfelder auch eine Vielzahl anderer Rebsorten wie beispielsweise Würzer und Bacchus an, um den Geschmack aller Kunden zu treffen. Im Innenhof kann der Wein in einer gemütlichen Stube verkostet werden. Regelmäßig erhalten die Hahns Auszeichnungen für ihre Qualitätsweine.

Erlebnisweinproben mit dem Planwagen

Neben der klassischen Weinprobe bietet die Familie „Erlebnisweinproben“ mit dem Planwagen durch die Weinberge an. Eine Weinbergsvesper, eine gemütliche Atmosphäre und für besondere Anlässe auch Live-Musik runden die Touren ab. „Damit möchten wir den Tourismus in Rheinhessen vorantreiben und den Kunden aus ganz Deutschland Wein sowie den Genuss als Erlebnis näherbringen“, sagt Christine Hahn.

Die Tore des Weingutes stehen immer offen

Verkauft werden die Weine über einen Online-Shop (www.hahn-weingut.de), viele Kunden kommen auch persönlich vorbei. Regelmäßig ist die Familie Hahn auf Festen und Märkten mit einem Verkaufsstand anzutreffen, beispielsweise beim fünftägigen Winzerfest in Alzey.

Seit über 30 Jahren veranstalten Hahns außerdem einmal im Jahr ein mehrtägiges Hoffest, das immer gut besucht ist. Da muss jeder in der Familie mit anpacken, anders geht es nicht. Tatkräftig unterstützt wird die Familie seit drei Jahren zusätzlich durch einen lernbehinderten Angestellten, der auf dem Betrieb seinen Traumberuf ausführen darf.

Das LW gratuliert Familie Hahn ganz herzlich!

LW – LW 39/2019