Generalversammlung Hessischer Waldbesitzerverband

Den Wald nutzen, statt ihn stillzulegen

Die Forstwirtschaft sieht sich – genau wie die Landwirtschaft – immer größeren Herausforderungen und Zielkonflikten gegenüber. Erhebliche Schäden der Wälder durch Extremwetterereignisse und Schädlingsbefall müssen aufgearbeitet werden, dabei gibt es strenge Auflagen hinsichtlich der Nachhaltigkeitsziele von Bund, Land und EU. Ob und wie eine wirtschaftlich tragfähige und gleichzeitig zukunftsfähige Forstwirtschaft unter diesen Bedingungen möglich ist, war unter anderem Thema bei der Generalversammlung des Hessischen Waldbesitzerverbandes am Donnerstag vergangener Woche in Wartenberg.

Zu der Versammlung hatte der nun ehemalige langjährige Präsident des Verbandes, Michael Freiherr von der Tann geladen, der nach fast 23 Jahren sein Amt in die Hände von Carl Anton ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!