Getreidepreise höher als im Vorjahr

Rückblick auf die pflanzlichen Märkte 2020 und Vorschau auf 2021

Getreide wurde in Deutschland 2020 auf 6,1 Mio. ha angebaut, das waren 0,3 Mio. ha weniger als im Vorjahr. Laut dem Statistischen Bundesamt wurden dieses Jahr mit 43,2 rund 1,1 Mio. t weniger Getreide geerntet als im Vorjahr. Die Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft (AMI) gibt einen Rückblick auf die pflanzlichen Märkte dieses Jahres und wagt eine Vorschau auf das kommende Jahr.

Deutliche Ernteeinbußen wies Winterweizen auf. Mit 21,8 Mio. t wurde das Vorjahresergebnis um eine Mio. t verfehlt. Das basiert vor allem auf der deutlich kleineren Anbaufläche. Auch an Gerste wurde ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!