Tuning für die Gülle mit neuem Güllemixer von Reck

Mixer für Großbetriebe, Lohnunternehmer und Maschinenringe

Der oberschwäbische Güllemixer-Hersteller teilt mit, dass er sein Produktprogramm noch einmal aufstockt. Mit dem neuen hydraulisch höhenverstell- und drehbaren Turmmixer Mammut für Hochbehälter jeder Größe präsentiere die Firma Reck eine neue Konstruktion, die für größere Betriebe, Lohnunternehmer, Biogasbetriebe und Maschinenringe bestens geeignet sei.

Behälterhöhen von vier bis sechs Metern über der Schlepperstandfläche seien für den Mammut kein Problem. Die maximale Rührstangenlänge betrage 9 Meter. Vom Rührpodest aus könne das Rührwerk unabhängig während des Rührens vertikal und horizontal geschwenkt werden. Für den Einsatz von großen Lagu­nen, offenen Behältern und Endlagern von Biogasanlagen, zeige die Firma Reck einen verstärkten Taifun more (der Robuste) in Gerätelängen von 9,30 bis 11 Metern. Diese Rührwerke eignen sich besonders für Schlepper bis 260 PS mit einer maximalen Zapfwellendrehzahl von 1 000 U/min.

Flüssigmist besitze mittlerweile große Bedeutung als wertvoller NPK-Dünger. Aus diesem Grund gewinne die Ausbringung des hofeigenen Düngers zunehmend an Bedeutung für den Betriebsleiter. Stickstoff aus Gülle solle – wie der aus Mineraldünger – kalkulierbar und anrechenbar sein. Voraussetzung für eine gleichmäßige Zusammensetzung der Düngernährstoffe sei die optimale Homogenisierung der Gülle. Dadurch werde sie pumpfä­hig ohne störende Klumpen, gleichmäßig fließfähig für eine schnelle Fassfüllung, und somit geeignet zur Ausbringung auch mit der Schleppschlauchtechnik.

Weitere Informationen: Halle 13 Stand B42, Reck Technik GmbH & Co. KG, Reckstr. 1-4, 88422 Betzenweiler, 07374/1882, E-Mail: kontakt@reck-agrartechnik.de, www.reck-agrartechnik.de.