Neue Weidezaungeräte von Patura

Hohe Ausgangsleistung bei minimalem Stromverbrauch

Die neu entwickelten Weidezaun-Geräte P 4 500 und P 4 600 sind mit besonders effizienter Schaltungstechnologie ausgestattet. Basierend auf stromsparenden Mikroprozessoren und intelligenter Software bieten die Geräte hohe Ausgangsleistung bei minimalem Stromverbrauch.Dies teilt der Weidezaun-Spezialist Patura in einer Presseinformation mit.

Die Geräte könnten einerseits als 230-Volt-Netzgeräte, anderseits auch als 12-Volt-Batteriegeräte eingesetzt werden. Sie würden inklusive des hierfür benötigten 12-Volt-Anschlusskabels beziehungsweise inklusive externem Netzteil geliefert und seien sofort einsatzbereit.

Elektronik ist vollkommen wassergeschützt untergebracht

„Die Geräteelektronik ist komplett in einer absolut wasserdichten Vergussmasse gekapselt“, so Patura. Alle Umwelteinflüsse wie vor allem Feuchtigkeit, Batterieeinflüsse, Insekten und andere Kleinlebewesen seien damit „ausgeschlossen“. Die Leistungsbauteile wie Kondensator beziehungsweise Transformator seien trotzdem gut zugänglich. Patura gewährt auf die Geräte drei Jahre Vollgarantie.

Durch den praktischen und übersichtlichen Schiebeschalter seien die Geräte leicht zu bedienen. Hierbei kommen magnetische Schiebeschalter zum Einsatz. Die Schalterstellung werde über einen kleinen Magneten erkannt und erfolge hiermit indirekt. Deshalb sei keine Öffnung im Gehäuse erforderlich und Feuchtigkeit kann weder in das Gerät noch in den Schalter eindringen. Schaltoptionen wie Tag-/Nachtschaltung beziehungsweise volle und halbe Leistung seien bei Patura Standard.

Die zehnstufige Zaun- und Batteriekontrolle über Hochleistungs-LEDs ermögliche eine schnelle und trotzdem genaue Kontrolle der Zaun- beziehungsweise Batteriespannung. Selbstverständlich verfügten die Geräte über einen Tiefentladeschutz, der dafür sorge, dass sich das Gerät bei Batteriebetrieb selbst abschalte, bevor es die Batterie tief entlädt und damit schädigt oder gar zerstört.

Höhere Durchschlagskraft bei Bewuchs

Wie bei allen stärkeren Patura-Weidezaungeräten verfügen das P 4 500 und P 4 600 über die patentierte MaxiPuls-Technolgie, so das Unternehmen. Die Ausgangsimpulse würden hierbei im Vergleich zu ungeregelten Impulsen so geformt, dass sie bei gleichem Energieinhalt eine höhere Durchschlagskraft bei Bewuchs und eine höhere Schlagwirkung am Tier hätten.

Der Haupteinsatzbereich der Geräte mit 6 Joule Impulsenergie liege bei mittleren bis langen Elektrozäunen vor allem mit Bewuchs. Hierbei würden vornehmlich Rinder, Schafe, Ziegen oder andere schwierige Tierarten gehalten, beziehungsweise Wildtiere (vor allem Wildschweine) ausgezäunt.

Weitere Informationen können bei Patura, Mainblick 1, 63925 Laudenbach, Tel: 09372/ 94740, Fax: /947429 oder per E-mail unter info@patura.com angefordert werden. LW