Fischer Boel will keine zweite Amtszeit

Zeitpunkt des Ausscheidens der Agrarkommissarin noch nicht klar

Mariann Fischer Boel.
Foto: Mohr

EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel hat am vergan­genen Sonntag anlässlich eines informellen Treffens der EU-Agrarminister in Växjö/Schweden erklärt, dass sie nicht für eine zweite fünfjährige Amtszeit zur Verfügung steht. Dies meldet das Brüsseler Büro des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Aus Altersgründen wolle die 66-Jährige Ende des Jahres aus der Europäischen Kommission ausscheiden. Der genaue Zeitpunkt stehe noch nicht fest. Er hänge von der Annahme des Lissabonvertrages und dabei von dem zweiten Referendum im Oktober 2009 in Irland ab.

Wer wird Nachfolger?

Zugleich sind auch Spekulationen darüber entbrannt, wer Fischer Boel im Amt nachfolgen könnte. In den vergangenen Wochen tauchte immer mal wieder der Name des früheren rumänischen Landwirtschaftsminister Dacian Ciolos auf (siehe LW Nr. 37). Ferner wurden laut DBV die Namen der früheren Landwirtschaftsminister Michel Barnier (Frankreich) und Wilhelm Mol­terer (Österreich) genannt. Eben­falls kursierten die Namen der amtierenden dänischen Land­wirtschaftsministerin Eva Kjer Hansen und des früheren niederländischen Landwirtschaftsministers Cees Veerman als potentielle Kandidaten. Die Nachfolge hänge zum einen davon ab, ob es José Manuell Barroso in dieser Woche gelinge, im Europäischen Parlament für eine zweite Amtsperiode als EU-Kommissionspräsident gewählt zu werden und wie der neue Zuschnitt der neuen Europäischen Kommission aussieht. LW