Landessieg für Elmsheuser

Hessisches Schäferfest in Korbach mit Leistungshüten

In Korbach fand das Schäferfest des Hessischen Verbandes für Schafzucht- und -haltung statt. Schon früh morgens konnte der Vorsitzende, Reinhard Heintz, Hüter, Richter und Zuschauer für das Landesleistungshüten begrüßen. Acht Hüter, die sich auf den vorangegangenen Kreis- und Ausscheidungs­hü­ten qualifiziert hatten, stellten sich den Richtern Reinhard Fett (Bockendorf), Ralf Bauer (Masberg) und Andrea Gerlach (Philippstein) zur Be­wertung ihrer Leistungen durch das in Hessen übliche 100 Punktesystem.

Harald Bangert aus Meineringhausen stellte seine gut gepflegte Rhönschafherde zur Verfügung. Zahlreiche Zuschauer verfolgten über Tag interessiert das Hüten. Olaf Fingerhut und seine Helfer hatten das Zelt geschmückt und das Hütegelände vorbereitet. Verschiedene Aussteller waren anwesend, um Waren rund um das Schaf anzubieten, auch gab es Lammspezialitäten.

Ein Netzsteckwettbewerb wurde über Mittag unter der Aufsicht von Helmut Lange, Arnd Ritter und Karl-Heinz Stüssel durchgeführt. Reinhard Fett stellte einen Merinolandschafbock zur Verfügung, dessen Gewicht geschätzt werden konnte und es wurde ein Schafquiz angeboten.

Nach dem Landeshüten folgte der Schäferlauf. Fünf Jungen und drei Mädchen liefen barfuß über eine Wiese mit zwei Hindernissen. Lars Gerlach aus Braunfels- Philippstein wurde mit 14 Jahren jüngster Schäferkönig. Christine Damm aus Rabenau siegte bei den Mädchen. Sie erhielten ein Lamm als Geschenk. Sieger beim Schäfer­lauf der Senioren wurde der Vorsitzende des Taunus Vereines, Ralf Buchenhorst. Am Abend wurden im Festzelt die Ergebnisse des Hütens und der Wettbewerbe bekannt gegeben. Landessieger 2009 wurde Heinrich Elmsheuser aus Wetter/Eifa mit 84 Punkten. Carmen Wiedemann aus Herborn-Seel­bach erreichte 83 Punkte, Frank Meyenberg aus Hüttenberg 79 Punkte, Fritz Maurer, Steinbrücken 78 Punkte, Sebastian Wirth aus Hungen-Villingen 72 Punk­­te, Ottmar Wirth, Hun­gen-Villingen, 66 Punkte, Hubert Gerlach,Braunfels-Philippstein, 65 Punkte und Harald Kös­ter, Trendelburg, er­­zielte 62 Punkte. Sieger des Netzsteck Wettbewer­bes wurde Oliver Stey, Kirchhain-Stauseebach. Christel Si­mant­ke aus Witzenhausen traf mit einem geschätzten Gewicht des Merinobockes von 167 kg genau und gewann ein Schaffell. Karin Jäger aus Wabern erhielt für ihr erfolgreiches Quiz ebenfalls ein Schaffell. Aus den vielen richtigen Ergebnissen wurde von der Lottofee Christine Damm dieser Zettel ge­zo­gen. Gefeiert wurde bis in den frühen Morgen. Gerlach