Direktvermarkter treffen sich auf der „Ab Hof“

Gleichzeitig findet Spargel- und Erdbeerbörse statt

Nach einjähriger Pause geht vom 21. bis 23. November in Karlsruhe zum dritten Mal die „Ab Hof“ – Deutschland über die Bühne. Mit dem neuen Messetermin von Samstag bis Montag wird der von den Besuchern vielfach gewünschte arbeitsärmere Montag in die Messe eingebunden.

Die Messe findet in der DM-Arena statt. Im Foyer des Messezentrums in Karlsruhe sind überdies einige Aussteller zu finden, die sowohl die „Ab Hof“ – Deutschland, als auch die am Freitag und Samstag parallel stattfindende Spargel- und Erdbeerbörse belegen. Laut Presseinformation gibt es auf der Messe folgende Kernpunkte: Maschinen, Geräte, Hilfsmittel und Dienstleistungen, die der Landwirt benötigt, um seine Produkte selbst verarbeiten und vermarkten zu können. Insgesamt werden bei der „Ab Hof“ mehr als 120 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Die Veranstalter informieren, dass beispielsweise die Fördergemeinschaft „Einkaufen auf dem Bauernhof“ als wichtigste Plattform bäuerlicher Direktvermarktung in Deutschland für Anfragen ebenso zur Verfügung steht, wie die Bundesgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Land­tourismus oder einschlägige Verlage mit Büchern und Zeitschriften zum Thema Ab-Hof-Verkauf.

Ein begleitendes, fachlich hochwertiges Rahmenprogramm wird laut Veranstalter, der Messe Wieselburg, auch bei der diesjährigen „Ab Hof“ – Deutschland geboten – viele Fachvorträge sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Am 21. November wird die „Ab Hof“ – Deutschland zeitgleich mit der in der Messehalle 1 stattfindenden 14. Europäischen Spargel- und Erdbeerbörse über die Bühne gehen.

Daten: 21. und 22. November: 9 bis 18 Uhr, 23. November: 9 bis 17 Uhr. Tageskarte: 8 Euro, ermäßigt: 5 Euro, Dauerkarte 20 Euro (inklusive Spargel- und Erdbeerbörse). Weitere Informationen unter www.abhof.com. LW