Jungbullenpreise deutlich über Vorjahr

Vorschau auf die Vieh- und Fleischmärkte im Februar

Im Jahr 2012 erlösten Jungbullen der Kategorie R3 im Mittel 3,90 je Kilogramm Schlachtgewicht. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Plus von 36 Cent oder gut 10 Prozent. Dieser Abstand bleibt auch zum Beginn des neuen Jahres weiter bestehen. Wie es auf diesem und den übrigen Vieh- und Fleischmärkten im Februar weitergehen könnte, prognostiziert Dr. Tim Koch, AMI, Bonn.

Mitte Januar sorgten allerdings die hohen Preise für leichte Absatzprobleme bei den besseren Qualitäten. Aufgrund der knappen Stückzahlen und witterungsbedingten Lieferengpässen hält sich der Preisdruck allerdings in Grenzen. Ende Januar ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!