Kaniber fordert Diskussion um den Schutzstatus des Wolfs

Auf Dauer nicht auf Bestandes-Steuerung verzichten

Eine erneute Diskussion um den Schutzstatus des Wolfs in Deutschland hat Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber gefordert. Anlässlich der diesjährigen Hauptalmbegehung in Mittenwald vergangene Woche betonte sie die große Bedeutung der Weidewirtschaft für den Alpenraum. Die Branche sei durch die Zuwanderung von Wölfen aber massiv bedroht.

Das zeigten die Zustände in den Gebieten Deutschlands, in denen Wölfe schon in größerer Zahl vorkämen. Angesichts der Probleme sei eine Neubewertung des Themas nötig. „Auf Dauer kann Deutschland nicht ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!