Klöckner über Timmermans Kritik „erstaunt und irritiert“

Kompromisse von Rat und Parlament anerkennen

„Erstaunt und irritiert“ hat sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner über die Kritik von EU-Klimakommissar Frans Timmermans an den Verhandlungspositionen des Rates und Europaparlaments zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gezeigt. Die Agrarratspräsidentin betonte bei der Online-Konferenz der Landwirtschaftsminister am Montag, dass die Kompromisse zwischen den 27 EU-Mitgliedstaaten anzuerkennen seien (siehe auch S. 8).

Anderenfalls würde die EU nicht funktionieren, zumal man intensiv „um den besten Weg“ gerungen habe. Des Weiteren drängte die CDU-Politikerin die Trilog-Teilnehmer darauf, die Verhandlungen – wie vereinbart – vertraulich ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!