Kritik am Ausstiegsdatum für betäubungslose Kastration

Bundeskabinett beschließt Novelle des Tierschutzgesetzes

Die vom Bundeskabinett vergangene Woche beschlossene Novelle des Tierschutzgesetzes hat in Politik und Verbänden ein unterschiedliches Echo ausgelöst. Während Abgeordnete der Koalitionsfraktionen den Gesetzentwurf im Grundsatz begrüßten, kritisierte die Opposition die geplanten Regelungen als nicht weitreichend genug.

Bundeslandwirtschaftsminis­te­­rin Ilse Aigner sieht die interna­tionale Führungsrolle Deutschlands im Tierschutz durch die Gesetzesänderungen gestärkt. Innerhalb der Koalition regt sich insbesondere Widerstand gegen das vorgesehene Verbot des Schenkelbrands beim Pferd. Nach ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!