Längere Vegetationszeiten haben Konsequenzen

Winterraps – optimale Saatzeit auf dem Prüfstand

Hohe Rapserträge basieren auf einer guten Herbstentwicklung. Das Fenster für eine optimale Saatzeit ist daher in den meisten Klimaräumen auf etwa 10 bis 14 Tage begrenzt. Daran orientiert sich die landwirtschaftliche Praxis. In der letzten Augustdekade liegt der Kerntermin für die Rapssaat. Nur Höhenlagen und kühlere Regionen in Nord- und Nordostdeutschland streben frühere Aussaattermine an. Doch der zunehmende Krankheits- und Schädlingsdruck mit zeitgleich längerer Vegetation im Herbst stellt diese gewohnte Vorgehensweise in Frage.

Etwa 70 Prozent des Ertragspotenzials von Raps werden im Herbst angelegt. Um also die Basis für hohe Erträge zu legen, sind die Ansprüche des Rapses für eine optimale Vorwinterentwicklung zu ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!