Landwirte fordern von Biden „intelligente“ Agrarpolitik

Leben der Landbevölkerung verbessern

Der größte US-Bauernverband AFBF hat vom designierten US-Präsidenten Joe Biden sowie von den zukünftigen Kongressabgeordneten und Senatoren eine „intelligente“ Agrarpolitik und überparteiliche Zusammenarbeit gefordert. Wie AFBF-Präsident Zippy Duvall in Washington erklärte, eröffnen sich nun Möglichkeiten für Biden, das Leben der US-Landbevölkerung sowie der Farmer zu verbessern.

„Eine globale Pandemie, Handelskonflikte und schlechte Witterungsbedingungen haben einen gewaltigen Tribut von der Landwirtschaft gefordert“, stellte der AFBF-Präsident fest. Davon seien Familien und Gemeinden im gesamten Land betroffen. Duvall forderte ...

Login

Als Abonnent haben Sie freien Zugriff auf alle Bereiche von lw-heute.de.
Um Zugang zum Mitgliederbereich zu erhalten, geben Sie bitte Ihre Abo-Nummer und ihre Postleitzahl ein.

Noch kein Abonnent?

Ihr Abo – Ihre Vorteile – Jetzt sichern!

Jetzt abonnieren!