Landwirtschaftskammer testet wieder Traktoren

Schleppertest im Herbst auch im LW

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat erneut einen umfangreichen Schleppertest durchgeführt, um den Bauern vor dem Kauf eine firmenneutrale Information an die Hand geben zu können. Auf dem Gelände der Deula in Westerstede wurden fünf Traktoren der 125-PS-Klasse von Kammerexperten unter Praxisbedingungen geprüft.

Das Prüfteam der Kammer kann auf die Erfahrung von über 100 geteststen Traktoren zurückgreifen.
Foto: LWK

Genau unter die Lupe genommen wurden ein Case IHC Luxxum 120, ein Claas Arion 450, ein Fendt 312 Vario, ein John Deere 6110R und ein Valtra N124. Traktoren dieser Leistungsklasse sind laut Landwirtschaftskammer wendig und agil und verfügen über genügend Leistung für die meisten landwirtschaftlichen Arbeiten auf dem Hof.

Fünf Traktoren der 125-PS-Klasse getestet

„Interessant ist diese Leistungsklasse auch für landwirtschaftliche Transporte“, erklärte der Organisator des Tests, Martin Vaupel. Aufgrund des geringen Leergewichtes ließen sich relativ hohe Nutzlasten transportieren. Darüber hinaus seien der Motor, das Getriebe, die Zapfwelle, die Hydraulik, das Fahrwerk und die Kabine der Traktoren intensiv untersucht worden.

Erfahrung aus 17 großangelegten Tests

Die Kammer hat nach eigenen Angaben jetzt bereits zum 17. Mal im großen Stil Schlepper getestet. Deshalb könne sie bei ihren Empfehlungen auf eine Fülle von Daten zurückgreifen. Auf dem Prüfstand hätten schon alle Traktorenklassen zwischen 80 PS und 350 PS gestanden. In den letzten Jahren seien weit über 110 Modelle aller namhaften Hersteller verglichen und beurteilt worden.

Die Ergebnisse des Tests sollen im September in vielen landwirtschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht werden – auch im LW Hessenbauer/Pfälzer Bauer/Der Landbote.

age – LW 26/2019